Apple

Apple Roadmap 2014: iPad 6, 12-Zoll Retina MacBook, günstigerer iMac?

Der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo hat wieder einmal eine Apple Roadmap zusammengestellt. Diesmal hat er seine Erwartungen für das Jahr 2014 niedergeschrieben und in einer Nachricht an Investoren veröffentlicht. Demnach sollen viele neue Produkte im kommenden Jahr auf uns warten, zusätzlich hat Kuo einige seiner Vorhersagen für das Ende des laufende Jahres angepasst.

Wir können uns 2014 auf neue MacBooks, iMacs und iPads freuen. Kuo glaubt konkret an ein 12-Zoll Retina MacBook, ein 9,7-Zoll iPad mit höherer Auflösung und einen preiswerteren iMac Desktop-Computer.

Die genauen Details:

12-Zoll MacBook

  • Retina-Display
  • neues Design, dünner und leichter als das MacBook Air
  • Intel-Prozessor, kein Apple-eigener A8
  • portabel wie das 11-Zoll MacBook Air und produktiv wie das 13-Zoll MacBook Air
  • definiert die Art der Laptop-Nutzung wie das MacBook Air Design völlig neu
  • möglicherweise günstiger als aktuelle Apple MacBooks
  • Release im 2. oder 3. Quartal 2014

günstigerer iMac

  • aktueller iMac konnte gewünschte Verkaufszahlen nicht erreichen
  • günstigeres Modell könnte gegen Windows-PCs antreten und iMac-Verkaufszahlen um 10-20% steigern
  • Release im 2. oder 3. Quartal 2014

iPad 6

  • würde selben 9,7-Zoll Bildschirm wie das aktuelle iPad und iPad 5 besitzen
  • Display würde mit einer höheren Pixeldichte auflösen, etwa 30-40 % mehr als das aktuelle Retina iPad
  • auch wenn iPads mit größeren Bildschirmen in der Gerüchteküche herumgeistern, soll Apple eher ein besseres Display verbauen
  • iPad mini der 3. Generation würde das selbe 2048×1536 Pixel große Retina-Display vom kommenden iPad mini 2 behalten

Die aktuellen Vorhersagen von Kuo reihen sich perfekt in viele andere Berichte ein, wodurch wir wenig Zweifel haben, dass die Apple Roadmap für 2014 genau so aussieht. Allerdings scheint ein erneuter Wechsel bei der Pixeldichte des größeren iPad unwahrscheinlich, da Apple Store Entwickler ihre Apps dann erneut anpassen müssten.

Zusätzlich zu den oben genannten Geräten wird auch ein iPhone mit größerem Display im nächsten Jahr erwartet. Weiterhin soll Apple im TV-Sektor mit einem eigenen Fernseher einsteigen und den Wearables-Markt mit einer eigenen iWatch-Armbanduhr aufmischen. Ob diese Produkte allerdings für 2014 geplant sind, ist unklar.

Erst einmal widmen wir uns der iPad Keynote, welche laut Gerüchteküche für den 22. Oktober angesetzt ist. Die Einladungen seitens Apple für das Event dürften dann diese Woche einflattern. 

Das könnte dir auch gefallen: