Apple, Jailbreak News

iOS 5 Beta 1 erhält Jailbreak, Warnung vor Update!

Warnung vor iOS 5 Beta 1 und erster Jailbreak erschienen

Die neue Firmware von Apple namens iOS 5 ist einige Tage alt, da gibt es schon den ersten Jailbreak via Limera1n. Dies ging so schnell, da Limera1n ein Bootrom – Exploit ist und damit der Jailbreak auf jeglicher Firmware zumindest tethered für immer möglich . Das heißt man muss sein Gerät nach jedem Ausschalten erneut an den PC anschließen und tethered starten, z.B. mit redsn0w.

Welche Auswirkungen hat die Neuerung von Apple, dass die Updates jetzt over-the-air, also kabellos direkt auf das Gerät installiert werden können. Hat Apple damit den Jailbreak inkl. Unlock verhindert?

Nein, denn iTunes muss weiterhin für die normale Wiederherstellung und die Wiederherstellung per DFU – Modus sorgen, wenn das Gerät eines Tages den Geist aufgibt und nicht mehr richtig funktioniert. Mit den Updates kann Apple aber dennoch das BaseBand updaten, sodass man solch ein Update nicht aus Versehen installieren sollte, da sonst der Unlock (wenn es einen gibt) auf einen Schlag weg wäre.

Die Beta 1 von iOS 5 ist bereits verfügbar und kann auf jedes Gerät, welches bei Apple als Entwicklergerät per UDID registriert ist, heruntergeladen werden.

Der Hacker MuscleNerd vom iPhone Dev – Team bestätigte den Jailbreak via Twitter:

Natürlich dürfen auch nicht die Beweisbilder zum erfolgreichen Jailbreak auf dem iPod Touch 4G fehlen. Cydia funktioniert ebenfalls sehr gut, jedoch brauchen die Apps und Tweaks einige Anpassungen, um auch unter der finalen iOS 5 Firmware im Herbst vollständig zu funktionieren.

Schlechte Nachrichten dagegen bei i0n1c, dem Entwickler des untethered Jailbreaks, welcher von Firmware 4.3.1 bis 4.3.3 funktionierte. Apple ist der Lücke nun wohl auf den Grund gegangen, sodass jedenfalls unter iOS 5 Beta 1 bis jetzt nur der tethered Jailbreak via Limera1n bei allen Geräten mit A4-Prozessor möglich ist. Hoffen wir, dass Stefan Esser sich wieder etwas neues für iOS 5 einfallen lässt.

Auch zu den over-the-air – Updates hat MuscleNerd seine Meinung kund getan, welche sehr positiv ausfällt:

Somit hat man auch unter iOS 5 weiterhin die Möglichkeit auf Jailbreak und Unlock – wenn man nicht zu voreilig updatet.

Hinweise zum Update:

Besitzt man ein iPhone 3Gs, iPhone 4 oder iPad 1/2 mit 3G, wird das BaseBand durch die Installation von iOS 5 Beta 1 geupdatet, wodurch ein Unlock nicht mehr möglich ist – das Unlock – Tool ultrasn0w funktioniert nämlich nicht auf den neuen BaseBands.

MuscleNerd weist darauf hin, dass man mit einem iPad 2 in der WLAN – Version bei gesicherten SHSH – Dateien von Firmware 4.3.3 das Update uneingeschränkt und unkompliziert installieren kann.

Denn dabei fällt der Schritt mit dem BaseBand während des Downgrades von iOS 5 Beta 1 auf 4.3.3 weg:

Alles in allem hat Apple bis auf die Korrektur der Lücke für den untethered Jailbreak keine weiteren Maßnahmen getroffen, welche es der Jailbreak – Szene schwer machen würden, Cydia auf den Geräten zu installieren.

Wer auf die neue iOS 5 Beta 1 upgraden will, hat dadurch im Vergleich zu den Nachteilen wenige Vorteile. Aufgrund des fehlenden Unlocks und nur beschränkt durchführbaren Downgrades rate ich derzeit davon ab. Noch sind nicht alle versprochenen Features (hier eine Übersicht) implementiert (z.B. Notifications auf dem Lockscreen).

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.