Mac

[Video] MacBook Air Plagiat „AirBook“ sieht dem Original sehr ähnlich

„AirBook“ sieht dem MacBook Air sehr ähnlich

Fast jeder Hersteller hat mit Plagiaten seiner Produkte zu kämpfen. Auch Apple bleibt davon nicht verschont, tauchten in der Vergangenheit schon gefakete iPods und iPhones in China auf.

Und jetzt kommt der bisher dreisteste Versuch einer Kopie: das „AirBook“ mit 1366×768 LED 13 Zoll-Bildschirm, Multi-Touch Trackpad, magnetischem Mag-Safe Netzanschluss, 2x USB 2.0, SD-Karten Slot und mini-HDMI Anschluss.

Das alles natürlich in ultraflachem, mit Silberfarbe angesprühtem PLASTIK-Gehäuse, sowie auf der Rückseite leuchtendem Apple-Logo.

Das Original hat ein Aluminium Unibody-Gehäuse mit perfektem Finish und passgenauem Abschluss zwischen den beiden Gehäuseteilen. Ebenfalls ist dort kein mini-HDMI-, sondern ein Thunderbolt- Anschluss vorhanden.

Mit einem 1,8 GHz Intel ATOM Dual-Core Prozessor und 4GB Arbeitsspeicher hat das Airbook nicht die gleiche Power wie das Original, mit 1,7 GHz Dual-Core Intel i5 – Prozessor.

Der Hammer ist jedoch, dass auf dem Plagiat keineswegs Mac OS X installiert ist, sondern Windows 7.

Mit 0,2″ an der dünnsten und 0,75″ an der dicksten Stelle ist das Airbook im Vergleich zum 13″ MacBook Air, das 0,11″ bis 0,68″ aufweist, nur minimal größer.

Der eindrucksvollste Unterschied ist aber der Kaufpreis von 500 $ und dass man für ein originales 13″ MacBook Air gleich zwei Airbooks kaufen könnte.

Weitere Informationen und Tests zu dem Airbook gibt es bei MicGadget.com.

Hier das Video:

 

Wir geben hiermit keinesfalls eine Kaufempfehlung heraus. Das Airbook ist eine dreiste Kopie, benutzt illegal das Apple-Logo und bricht zahlreiche weitere Copyrights von Apple.

Trotzdem kann man es bei Kogadget.com für 499 $ käuflich erwerben.

Das könnte dir auch gefallen: