iPhone

iPhone 5S bekommt Killer-Feature? Analystin spricht von Überraschung

Das iPhone 5S soll uns dieses Jahr alle überraschen und mit einem “Killer-Feature” kommen, welches Endverbraucher an Apple binden und den Wert der 500 Millionen Apple-Accounts erhöhen soll. 

Dies sagte Katy Huberty, Analystin von Morgan Stanley, in einem TV-Interview bezüglich der guten Bewertung der Aktien, unter anderem von Apple.

Um welches Feature es sich hier handeln soll, stellte Huberty nicht heraus. Sie nennt aber auch das Galaxy S4, welches eben nicht mit einem solchen “Killer-Feature” aufwarten kann und setzt daher auf die Kalifornier mit ihrem iPhone 5S.

“[…] What is lacking in that product [the S4] is a killer feature. We think that’s where Apple will surprise this year. This [iPhone] 5S cycle this year will be about a killer feature that drives consumers increasingly to the platform, and that increases the value of those 500 million accounts.”

Ob Apple seine strengst gehütesten Geheimnisse tatsächlich schon Monate vor Verkaufsstart verraten hat, glauben wir nicht. Sollte dies aber tatsächlich stimmen und Huberty hätte Recht, dann würde uns Apple mit dem iPhone 5S wohl alle umhauen und die Südkoreaner in die Schranken weisen.

Bisher war die landläufige Meinung über das iPhone 5S mehr ein Leistungsupgrade mit besserem Prozessor, neuer Kamera, neuem LTE-Chip und gleichem Design.

Was wäre für euch DAS “Killer-Feature” im iPhone 5S? Ein Fingerabdrucksensor(via)

Das könnte dir auch gefallen:

One comment

  1. 1

    Naja, was gibts besseres an PR als bei einem bereits angekündigten S4 zu sagen: ‘neeeeeeein neeeeein wartet noch auf unser iPhone, wir haben schließlich das Killer-Feauture!’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.