iPhone

Nützliche iPhone Tipps und Tricks

Ihr sucht die besten Tipps und Tricks für eure iPhone? Ihr habt zwar vielleicht die Bedienungsanleitung gelesen und/oder seid schon länger iPhone-User, doch ihr kennt bestimmt nicht ALLE Möglichkeiten. Es gibt einige Einstellungen oder Befehle, die selbst manch Käufer der ersten Stunde noch nicht drauf hat. 

Als prominentestes Beispiel sei einmal die Rechner-App genannt. Habt ihr bereits gewusst, dass man eine falsch eingegebene Zahl ganz einfach durch einen Fingerwisch entfernen kann und nicht die ganze Rechnung erneut eingeben muss? Selbst wir kannten diese Möglichkeit lange nicht und haben uns immer wieder neu geärgert. Dabei ist die Lösung so simpel.

Ein weiteres interessantes Beispiel, welches viele Nutzer aufregt, ist die automatische Korrektur.Wollt ihr ein vorgeschlagenes Wort einmal nicht verwenden, müsst ihr umständlich jedes Mal auf das kleine “x” neben dem entsprechenden Wort drücken, oder? Falsch! Einfach den Bildschirm irgendwo berühren reicht völlig aus. Allerdings müsst ihr dann mit dem Cursor aufpassen, sonst springt er in eine andere Zeile und ihr habt mehr Ärger als Nutzen.

Für viele User ist außerdem eine lange Akkulaufzeit sehr wichtig. Mit iOS 7 kamen wieder einige neue Features dazu, welche ohne weitere Konfiguration den Akku schnell leer saugen können. AirDrop, automatische App Store Updates und der Parallax-Effekt auf dem Homescreen sind dabei die größten Punkte auf der Liste, neben den Standard-Tipps wie die Verringerung der Bildschirmhelligkeit, Deaktivierung von Bluetooth, LTE, Wi-Fi, etc. Eine Anleitung wie man ungenutzte Dienste deaktiviert findet ihr etwa bei unseren Kollegen von iPhone-Tipps.de.

Oder möchtet ihr vielleicht euren eigenen Klingelton statt einen Standard-Ton verwenden, wenn ihr angerufen werdet? Viele Nutzer wissen nicht, wie man aus einer MP3-Datei eine kurze Sequenz erzeugt und diese dann in das iPhone importiert. Dies ist übrigens ohne Jailbreak möglich und eigentlich ganz einfach, vorausgesetzt man weiß wie es geht. Die Anleitung hierzu findet ihr ebenfalls auf der oben genannten Seite.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.