iPhone

iPhone 6 Leak: NFC und Gigabit WLAN?

Je näher das Release-Datum des iPhone 6 im September rückt, desto mehr Leaks tauchen auf, die das Gesamtbild vom kommenden Apple-Smartphone komplettieren, das erstmals mit einem Display ab 4,7 Zoll ausgestattet sein soll. Heute sehen wir das mutmaßliche Logicboard des iPhone 6, auf dem neben dem Prozessor auch Flash-Speicher und einige weitere wichtige Chips befestigt sein werden. 

Die Platine birgt einige Gemeinsamkeiten mit Bauteilen ältere iPhone-Generationen, wobei der Leak eindeutig mehr Fläche besitzt, die sich über die Oberseite des Gerätes erstrecken würde. Dies ist insofern nicht verwunderlich, dass durch den größeren Bildschirm im iPhone 6 natürlich auch mehr Platz für Komponenten verfügbar ist. Auf dem Leak sind noch keine Chips oder andere Komponenten installiert, daher lässt sich daraus wenig auf die mögliches Funktionen des iPhone 6 schließen. Viel interessanter sind die Zusatzinformationen aus dem Bericht.

iphone_6_5s_logic_boards

Apple könnte im iPhone 6 auf NFC und Gigabit WLAN setzen, so berichtet es die französische Seite Nowwhereelse.fr. Dies klingt erst einmal super, jedoch handelt es sich dabei lediglich um eine Vermutung, die nicht auf Basis der Bilder der Hauptplatine erstellt wurde. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Apple im iPhone 6 auf 802.11ac WLAN setzen wird, da dies auch in den neuen MacBook Air und MacBook Pro Modellen Einzug fand. Bei NFC sieht die Sache anders aus, denn Apple nutzt seine eigene „iBeacons“ Technologie, die auf Bluetooth 4.0 LE basiert. Zusätzlich noch NFC zu implementieren wäre daher nicht unbedingt notwendig, jedoch von unserer Seite absolut erwünscht.

Wir erwarten das iPhone 6 in der Mitte des Septembers, der Verkaufsstart könnte dann für eine Woche nach dem Event angesetzt werden. Während das 4,7 Zoll Modell problemlos verfügbar wäre, hätte Apple beim 5,5 Zoll iPhone 6 weiter Probleme mit der Produktion, sodass es wenige Wochen oder Monate später starten soll.

Das könnte dir auch gefallen: