Apple Watch, Top News

Apple Watch: Akku lässt sich tauschen

Viele offene Fragen hat Apple rund um seine Apple Watch auf der „Spring Forward“ Keynote vom 9. März beantwortet, dennoch blieben auch viele weitere offen und es haben sich neue Fragen ergeben. Zum Akku gibt es jetzt interessante Informationen, die vor allem potenzielle Käufer der Apple Watches mit Preisen von 10.000 Euro aufwärts beruhigen dürften. 

Die günstigste Apple Watch „Sport“ startet bekanntlich ab 399 Euro und kann am 10. April vorbestellt werden. Am 24. April erfolgt der eigentliche Verkaufsstart der Apple Watch.

Aktuell wissen wir schon einiges mehr zum Akku der smarten Armbanduhr, etwa dass er 18 Stunden an einem Tag durchhhält und bei niedrigem Akkustand automatisch in einen „Power-Saving Mode“ wechselt, womit die Uhrzeit noch für insgesamt drei weitere Tage ohne Aufladen dargestellt werden kann. Doch was passiert, wenn der Akku seine Lebensdauer erreicht hat? Laut den Kollegen von techcrunch kann der Akku tatsächlich gewechselt werden.

Apple Watch: Akkuwechsel möglich

Ein Apple Sprecher hat gegenüber den amerikanischen Kollegen bestätigt, dass die Batterie gewechselt werden kann. Die voraussichtliche Lebensdauer eines Akkus soll drei Jahre betragen. Zu den Preisen eines Akkutausches hat Apple noch keine Details genannt.

Vor allem Käufer einer Apple Watch Edition, die schnell mal 18.000 Euro kosten kann, dürften sich über die Tausch-Möglichkeit freuen, hätten sie ansonsten nach drei Jahren wohl deutlich weniger Spaß an dem teuren und exklusiven Gadget.

Ob es für exklusive Käufer auch eine Tauschmöglichkeit von CPU und RAM geben soll, wurde seitens Apple noch nicht offenbart. Vorstellbar wäre es allemal, die unterschiedlichen Preise der Geräte welche alle das selbe Betriebssystem und die selben Funktionen besitzen, deuten auf jeden Fall Unterschiede im Service an.

Das könnte dir auch gefallen: