iPhone

iPhone SE2 im Mai mit Touch ID, A10-Prozessor, keine Kopfhörerbuchse?

iPhone SE (Bildquelle: Apple Produktbild)
iPhone SE (Bildquelle: Apple Produktbild)

Apple soll noch in diesem Monat ein aktualisiertes iPhone SE veröffentlichen, wie es von den japanischen Kollegen von Mac Otakara heißt, die mit Case-Herstellern auf einer Konferenz in Hong Kong gesprochen haben wollen.

Die Case-Hersteller gehen davon aus, dass die zweite Generation dieselben äußeren Abmessungen wie das aktuelle iPhone SE aufweisen soll, ebenso soll der Fingerabdrucksensor Touch ID erhalten bleiben. Dies deutet darauf hin, dass es weiterhin beim 4-Zoll Display mit oberen und unteren Seitenrändern bleiben wird.

Nach iPhone 7 und co. rechnen die Case-Hersteller auch beim neuen iPhone SE nicht mehr mit einer Kopfhörerbuchse. Wenn dem so ist und Apple das iPhone 6s und iPhone 6s Plus im September einstellt, würde kein einziges iPhone-Modell mit Kopfhörerbuchse mehr verkauft werden.

Genau wie das iPhone 7 und iPhone 7 Plus soll das iPhone SE 2 von dem neuesten Apple-Prozessor A10 Fusion angetrieben werden, der 40 Prozent schneller als der A9-Prozessor im aktuellen iPhone SE ist. Ebenso würde der neue Chip das effiziente HEIF-Bildformat und den effizienten HEVC Video-Kompressionsstandard unterstützen.

Das iPhone SE 2 könnte indes ein Glas-Gehäuse mit Wireless Charging-Möglichkeit besitzen, genau wie iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X, jedoch ist dies bisher noch unbestätigt.

Seit März 2016 gab es kein Update mehr für das iPhone SE, außer eine Verdopplung der Speicherkapazität im März 2017 auf 64GB und 128GB. Das Gerät ist aktuell zum Preis von 409 Euro erhältlich.

Das könnte dir auch gefallen: