Spannende Randthemen

Shopify: Eigenen Webshop in wenigen Schritten eröffnen

Shopify Infografik
Shopify Infografik
WERBUNG

Wer etwas verkaufen möchte, der hat es meist nicht leicht: Viele rechtliche Hürden, die Einrichtung eines Web-Shops, die Lagerung der Ware, der Versand, die Retouren und viele weitere Baustellen sind zunächst zu bewältigen. Wer sich zumindest mit dem Shop selbst nicht herumschlagen will, kann die Dienste von Shopify in Anspruch nehmen und sein E-Commerce-Business mieten.

Möchte man seine Produkte im Internet verkaufen, benötigt es heutzutage einen professionellen Webshop, damit die Produkte optimal dargestellt werden und die Kunden bequem einkaufen können, beispielsweise Dinge in den Warenkorb legen können. Dazu ist ein einfaches und sicheres Abrechnungs- und Zahlungssystem erforderlich, um vertrauensvoll mit den Daten der Kunden umzugehen und die gekauften Waren richtig zuordnen zu können. Das sind Features, die Shopify unter Anderem bereitstellt.

Baukasten hilft bei Einrichtung

Um die Webseite für den Online Shop einzurichten bietet Shopify einen Drag-and-Drop Assistenten an, der keinerlei Programmierkenntnisse benötigt. Man kann aus zahlreichen professionellen Designvorlagen wählen, Grafiken und Texte einfügen und je nach Belieben an verschiedene Positionen verschieben. Ebenso lässt sich der Shop direkt mit dem Responsive Design anlegen, sodass er auch auf Tablets und Smartphones optimal nutzbar ist. Heutzutage ist es besonders wichtig, seinen Shop auch für Mobilgeräte anzupassen.

 

Mithilfe des Dashboards hat man alle wichtigen Steuerelemente für die Webseite immer im Blick. Hier kann man auch Marketing-Maßnahmen anlegen oder eine Suchmaschinenoptimierung vornehmen, um ein gutes Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen zu erreichen.

Preise

Jeder kann Shopify für 14 Tage völlig kostenlos und ohne Angabe einer Zahlungsmethode testen. Danach kostet der Dienst zwischen 29 und 299 Dollar im Monat. Schon für 29 Dollar im Monat könnt ihr euren Shop mit allen von Shopify bereitgestellten Features ausstatten und schon bald loslegen. Beachten sollte man, dass im günstigsten Tarif eine Transaktionsgebühr von 2% anfällt, die man mit dem Paket für 79 Dollar auf 1% und mit dem Paket für 299 Dollar auf 0,5% reduzieren kann. Bei einem großen Shop machen diese wenigen Prozente teilweise einige Tausend Euro Umsatz aus.

Jetzt starten

Wer einen eigenen Webshop eröffnen will und sich nur aufs Verkaufen konzentrieren will, für den eignet sich Shopify ideal. Hier werden einem viele mögliche Problemfelder direkt abgenommen, und das für einen sehr günstigen Betrag von nur 29 Dollar im Monat. Wird der Shop größer, sollte man überlegen auch ein teureres Shopify-Abo abzuschließen, um die Transaktionsgebühr zu verringern. Schaut es euch einfach mal an.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.