iPhone

Sharp-Präsident bestätigt Displaylieferung für neues iPhone (5)

Der Sharp-Präsdient Takashi Okuda hat heute an Reuters bestätigt, dass die Firma noch in diesem Monat mit Displaylieferungen für das neue iPhone beginnen wird. Ein genaues Datum nannte er nicht.

Eigentlich erlaubt Apple’s Geheimhaltepolitik solch eine Aussage – besonders von Offiziellen – nicht. Es ist deshalb sehr verwunderlich, dies vom Sharp-Präsidenten persönlich zu hören.

Die Display-Panels sollen 4 Zoll messen und damit um 30% größer als Bildschirme von aktuellen iPhone-Geräten sein. Es handele sich um In-Cell Panels, wie aus früheren Berichten schon klar wurde. Durch die In-Cell Technologie muss die Touchscreen-Schicht nicht mehr über den LCD-Bildschirm gelegt werden, beide Schichten werden einfach miteinander verschmolzen. Dadurch kann das neue iPhone insgesamt dünner gebaut werden.

Neben Sharp gibt es zwei weitere Displayhersteller für das neue iPhone: LG Display und Japan Display. Im Bericht heißt es außerdem, dass das neue iPhone im Oktober veröffentlicht werden soll.

Dies steht im Gegensatz zu Berichten von sechs vertraulichen Quellen, unter anderem Bloomberg, New York Times und Wall Street Journal, welche ein Medien-Event von Apple am 12. September erwarten, wobei die Veröffentlichung der Produkte am 21. September angesetzt sei.

Das neue iPhone – wir meinen es wird eben NICHT iPhone 5 heißen – soll mit dem hier im Artikel erwähnten 4-Zoll Display daherkommen. Außerdem dabei: LTE, NFC, dünneres Gehäuse, kleinerer Dock-Anschluss und vieles mehr.

Das könnte dir auch gefallen: