iPhone

[Scuff-Gate] Bloomberg: iPhone 5 Qualität steigt, Lieferzeit auch

Nachdem erste Besteller und Schlangensteher ihr iPhone 5 am Tag des Verkaufsstarts erhalten haben bzw. mitnehmen wollten, wurde schnell klar, dass viele Neugeräte in Originalverpackung besonders an der Rückseite aus eloxiertem Aluminium Schönheitsfehler in Form von Kratzern, Dellen, Macken oder sogar Verfärbungen aufwiesen.

Dieser Skandal wurde als Scuff-Gate bekannt und ging durch alle Medien (auch wir berichteten). Nach dem ersten Hype beruhigten sich die Meldungen in den letzten Tagen wieder.

In der letzten Woche gab es dann in einer Foxconn-Fabrik in China einen (offiziell dementierten) Streik von 3000-4000 Arbeitern aufgrund der erhöhten Qualitäts-Maßnahmen von Apple.

Nun berichtet Bloomberg, dass Apple in der Tat an der Qualitäts-Schraube für das iPhone 5 gedreht hat. So sollen eigentlich keine iPhone 5 mehr direkt zerkratzt aus der Verpackung kommen, was jedoch zu einer verringerten Produktionsmenge und somit längeren Lieferzeiten führt.

Stricter benchmarks have hampered production of the iPhone 5′s anodized aluminum housings, forcing Foxconn’s Hon Hai Precision Industry Co. to idle factories, the person said.

Besonders die Aluminium-Rückseite – eines der Highlights im iPhone 5 und ein signifikanter Faktor für das insgesamt dünnere Gehäuse – ist ein Problem für die produzierenden Fabriken. Am 6. Oktober musste eine Fabrik sogar die Produktion anhalten, aufgrund fehlender Aluminium-Rückseiten.

Im Apple Online Store wird weiterhin eine Lieferzeit von 3-4 Wochen beim iPhone 5 angegeben. Die verringerte Produktion dürfte nicht der Hauptfaktor sein bzw. werden, da die Nachfrage enorm hoch und das iPhone 5 momentan in insgesamt 31 Ländern verfügbar ist. (via

Das könnte dir auch gefallen: