iPhone

Analyst: 2014 kommt ein iPhone für 150 Euro

Eine sehr wagemutige Behauptung des Analysten Gene Munster von Piper Jaffray, welcher schon die Apple-Produktpalette für 2013 vorausgesagt hat, dürfen wir euch heute vorstellen: 2014 soll ein nicht subventioniertes iPhone unter 200 Dollar (also etwa 150 Euro) kommen. 

Schon seit mehreren Jahren hält sich das Gerücht hartnäckig, Apple würde irgendwann mal ein billiges iPhone auf den Markt werfen. Bisher sieht es nicht danach aus, denn das iPhone 5 liegt bei einem stolzen Einstiegspreis von 679 Euro.

Jedenfalls glaubt Munster, dass Apple mit einem vergünstigten iPhone in Schwellenländern wie Indien, China oder Brasilien mehr Fuß fassen könnte, denn aktuell ist der Marktanteil in diesen Ländern gering.

Besonders dort können sich die meisten Menschen oft keinen Zweijahresvertrag leisten. Es wäre also die richtige Strategie von Apple, für dieses Problem schnell eine Lösung zu finden.

Munster gibt keine Informationen an, wie solch ein “Schnäppchen”-iPhone aussehen könnte, aber der BusinessInsider vermutet, dass es sich nicht einfach um das neueste, sondern ein Spezial-iPhone handeln soll.

Bleibt die Frage, ob Apple da mitspielt. Bei 200 Dollar bleibt nicht viel übrig, rechnet man nach den aktuellen Bauteilkosten für das iPhone 5. Im Gegensatz dazu könnte man so neue Märkte erschließen und viele neue Kunden gewinnen.

Eure Meinung?

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.