Mac

Mac OS X 10.9 kommt mit Siri- und Karten-Integration?

Nachdem 9to5Mac heute schon neue Insider-Informationen zu den 2012er iMacs herausgegeben hat, zwitscherten weitere Quellen den Kollegen zu, dass frühe Builds von Apple’s nächstem Mac-Betriebssystem OS X 10.9 auf Siri- und Karten-Integration hindeuten.

Laut den Quellen soll OS X 10.9 den Siri-Sprachassistent genauso gut integrieren, wie Apple’s neueste iPad-Modelle mit iOS 6.

Trotzdem ist unklar, ob Siri, sollte dieses Feature wirklich mit OS X 10.9 kommen, für alle Macs, auf welchen OS X 10.9 dann lauffähig ist, auch funktionieren wird. Jedenfalls ist Siri auf iOS-Geräten auf neuere iOS-Geräte beschränkt.

Es gibt aber Hoffnung für Siri, da die Diktier-Funktion, welche die selben Hardware- und Software-Ressourcen wie Siri nutzt und mit OS X 10.8 Mountain Lion eingeführt wurde, auf allen unterstützten Macs funktioniert.

Weiterhin plant Apple seinen viel kritisierten Karten-Dienst als Framework für OS X-Entwickler zu integrieren – so die Aussage von „Leuten, die mit den frühen Tests vertraut sind“. Sollte dieses Feature ebenfalls durch die Entwicklungsphase kommen, könnten Entwickler eine Landkarte in ihre Applikationen im Mac App Store integrieren.

Auch wäre es möglich, dass Apple plant, neben dem MapKit-Framework für Entwickler, eine eigenständige Karten-Applikation unter Mac OS X zu entwickeln. Dieses Gerücht ist jedoch nicht bestätigt.

Das nachfolgende Apple-Betriebssystem OS X 10.9 ist bereits in Web-Statistiken von 9to5Mac aufgetaucht, sodass die Testphase bereits im vollem Gange sein müsste.

Apple hat OS X 10.8 Mountain Lion im Juli diesen Jahres veröffentlicht. Sollte der Zeitplan eingehalten werden, können wir OS X 10.9 für Mitte 2013 erwarten. Anfang 2013 dürfte Apple dann erste Entwickler-Versionen veröffentlichen. (via)

Das könnte dir auch gefallen: