iPhone

iPhone 5S und iPhone 6 wurden noch von Steve Jobs abgesegnet?

Wurden das iPhone 5S und iPhone 6 schon entwickelt, hat Steve Jobs diese beiden Geräte etwa schon gesehen und auch abgesegnet? Einige Details dazu wurden jetzt öffentlicht bekannt, wobei Apple sie sicherlich lieber unter Verschluss halten würde. 

Da Handy-Diebstähle in Städten, wie New York City und San Francisco deutlich zunahmen in den letzten Jahren, hat sich Bezirksstaatsanwalt George Gascón gedacht, man könnte einen Not-Schalter in Geräte einbauen, um den Kriminalismus einzudämmen. Dafür sprach er mit verschiedenen Herstellern, unter anderem auch mit Apple-Vertreter Michael Foulkes.

Doch was Foulkes dem Bezirksstaatsanwalt mitteilte, ist schier unmöglich zu glauben: Das iPhone 5S und iPhone 6 seien schon längst entwickelt worden – und zwar als der 2011 verstorbene Steve Jobs noch CEO des Unternehmens Apple war. Tim Cook habe keine große Rolle gespielt damals, außerdem könne man nun keine großartigen Änderungen an den Geräten mehr vornehmen.

Insgesamt war Gascón folglich enttäuscht von dem Gespäch und fasste die Profitorientierung solcher Unternehmen als Barriere zur Implementierung einer Deaktivierungs-Möglichkeit auf, denn man mache dadurch weniger Umsatz. Wenn jemands ein Handy verliert, kauft man er ein neues, warum also sollten Unternehmen auf die zusätzlichen Verkäufe verzichten.

Was glaubt ihr? iPhone 5S und iPhone 6 schon finalisiert? Kein Fingerabdrucksensor?! (via)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.