iPhone

Top 5 der besten iPhone Spiel-Controller Zubehörartikel

(Bildquelle: twitter.com/evleaks)

Apple-Produkte haben sich einen recht guten Anteil in der „Mobile Gaming Industrie“ erarbeitet, besonders das iPhone-Lineup. Das iPhone kam vor der Sony PSP heraus und der App Store ist noch immer unangefochten die größte Datenbank für portable Apps und Spiele. Doch manchmal wird das Spielen auf einem Gerät ausschließlich per Touchscreen anstrengend, nicht nur für die Hände. Daher gibt es einige Firmen, die sich eine Lösung für dieses Problem ausgedacht haben. Wir stellen die 5 besten Spiel-Controller als ansteckbares Zubehörteil vor.

Moga Ace Power

Einer der aufstrebendsten Namen am Markt ist die Moga Gaming Company. Sie haben eine Reihe von verschiedenen Game-Controllern für Apple- und Android-Produkte entwickelt, abgesehen davon ist der Moga Ace Power für das iPhone 5 gedacht. Dieser Controller, ausgestattet mit zwei Analog-Sticks, einem konventionellen D-Pad und vier Aktionstasten (wie beim XBOX Pendant) kann ganz einfach per Aufschieben der beiden Seiten und Einlegen des iPhone angebracht werden. Der Vorteil ist nun, dass das iPhone durch den Lightning-Anschluss gleichzeitig aufgeladen wird, damit der Akku länger als nur 1-2 Spiele hält. Weiterhin ist im Controller ein 1800mAh starker Akku verbaut.

Gamecase

Hierbei handelt es sich noch primär um ein Konzept ohne genaues Release-Datum. Der große Unterschied dieser Variante zum Moga Controller ist das Design. Der Gamecase hat eine komplette Handgrip-Fläche, womit er durch die ganze Hand und nicht nur durch einzelne Finger gehalten werden kann. Dies sorgt dafür, dass er mit der Zeit nicht unkomfortabler in der Benutzung wird.

Der Gamecase nutzt zusätzlich das neue Apple MFi Controller-Framework, welches aus iOS 7 bekannt ist. Es erlaubt die Kompatibilität zwischen den verschiedenen Controllern am Markt herzustellen. Auch beim Gamcecase wird es 2 Analog-Sticks, ein D-Pad und 4 Aktionstasten geben. Es soll auch ein eingebauter Akku vorhanden sein.

iCade-II Core Mini Game Machine

Mit diesem Gerät wird definitiv Retro-Feeling aufkommen. Zwar ist der iCade nicht unbedingt portabel, doch liefert euch eine echte Arcade-Erfahrung im Stil einer alten Arcade-Maschine mit seinem Design inklusive den 8 Aktionstasten und einem Joystick. Dies geht natürlich zulasten des Gewichts und der Gesamtgröße, aber immerhin gibt es eine Dockingstation für jedes Apple-Gerät.

Verbunden wird der Controller über eine spezielle App des Herstellers, welche das Bluetooth-Verfahren nutzt. Zwischen iCade und iOS-Gerät funktioniert die Verbindung also kabellos. In dem Controller ist außerdem ein großer Akku verbaut und ihr könnt ihn durch die App ganz einfach an eure Bedürfnisse anpassen, sodass Arcade-Spiele bis hin zu konventionellen Casino-Games kein Problem mehr sind.

iPhone Jackpot Slots

Dieses Spiele-Zubehör ist eines der Kategorie “Braucht man nicht unbedingt”, doch besitzt ein sehr einzigartiges Design. Es handelt sich eigentlich nur um ein Dock, das mit dem 30-Pin- bzw. Lightning-Anschluss verbunden wird und eine Kurbel an der Seite hat, die identisch mit denen von Slot Machines ist. Es ist mehr Zubehör als richtiger Controller und wird eure Gaming-Erfahrung nicht unbedingt besser machen, doch es macht einfach Spaß.

iPhone Jackpot Slots agiert nicht nur als Dock und Kurbel, sondern lädt euer iPhone sogar auf. Das Gerät ist kompatibel zu mobilen Casino-Apps. Einige gute Casino-Apps gibt es beispielsweise auf dieser Seite: mobile-casinos.org.uk. Und es macht doch bestimmt mehr Spaß an einer Kurbel zu drehen, während man den Ladevorgang abwartet, als ständig den Bildschirm des Telefons anzutippen.

Zagg Caliber Advantage

Wenn ihr es satt seid, den Controller zum Spielen immer anzustecken, könnt ihr euch einen von diesen holen, die auch gleichzeitig als iPhone-Case nutzbar sind. Ist man nicht im Spiel, agiert das Gerät als ziemlich dickes Case. Legt man das iPhone nun in den Landschaftsmodus und zieht die verschiebbaren Elemente an beiden Seiten heraus, hat man schon den Game-Controller in der Hand. Er besitzt wieder standardmäßig 2 Analog-Sticks, ein D-Pad und 4 Aktionstasten.

Fazit

Viele Firmen machen innovative Schritte, um mobiles Gaming interessanter zu machen, einfach aus dem Grund, weil mobile Telefone immer leistungsfähiger und Spiele intensiver werden. Auch wenn der Anschaffungspreis manch einen abschreckt, wenn ihr wisst was ihr da kauft, wird es jeden Cent wert sein.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.