iPhone

iPhone X schon bald ein Auslaufmodell?

iPhone X (Bildquelle: Apple PR)
iPhone X (Bildquelle: Apple PR)

Das aktuelle Apple Smartphone-Flaggschiff iPhone X, das erst im September 2017 vorgestellt wurde und Anfang November in den Verkauf gestartet ist, könnte bereits in diesem Jahr zum alten Eisen gehören. Konkret bedeutet dies, dass Apple das Gerät nicht wie üblich etwas günstiger anbietet wenn es einen Nachfolger gibt, sondern komplett aus dem Programm nimmt – so lautet die Vorhersage des KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo.

Sollte Apple das aktuelle iPhone X im Programm behalten, könnte dies die Verkäufe des 6,1 Zoll iPhone mit Face ID und LCD-Display schmälern, welches in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu einem Einstiegspreis zwischen 650 und 750 Dollar in den USA starten könnte.

Die Vohersage von Kuo im Wortlaut: 

iPhone X would hurt product brand value & lineup of 2H18 new models if it continues to sell at a lower price after 2H18 new models launch: Lowering iPhone X’s price after the 2H18 new models launch would be a negative to product brand value given 3D sensing and OLED display are features of the new high-price model. Additionally, to sell iPhone X at a lower price may have a negative impact on shipments of the new 6.1″ LCD iPhone in 2H18. Thus, we estimate iPhone X will reach end-of-life (EOL) around the middle of 2018.

Sollte dies stimmen, könnte das Apple Lineup in 2018 aus dem 5,8 Zoll iPhone X der 2. Generation, einem 6.5 Zoll Gerät alias iPhone X Plus und dem Mittelklasse- 6,1 Zoll iPhone bestehen. Weitere verkaufte Geräte könnten dann iPhone 8, iPhone 7 und iPhone SE sein.

Das könnte dir auch gefallen: