Reviews, Spannende Randthemen

Recoverit: Gelöschte Dateien auf PC wiederherstellen

Recoverit Hauptbildschirm (Bildquelle: Wondershare)
WERBUNG

Bestimmt seid ihr auch schon einmal in der Situation gewesen, dass ihr irgendwelche Dateien in den Papierkorb verschoben habt, ohne genau zu schauen worum es sich handelt. Oder ihr habt euch bei bestimmten Dateien gedacht, dass ihr sie sowieso nicht mehr benötigt. Mit der Ausführung von „Papierkorb leeren“ war es dann endgültig vorbei: Keine Möglichkeit mehr, die gelöschten Daten wiederherzustellen. Nicht selten handelt es sich dabei aber um einen Trugschluss…

Egal ob man Dateien in den Papierkorb verschiebt und diesen dann leert oder externe Datenträger beispielsweise nicht ordentlich entfernt, sodass sie nicht mehr als FAT32 oder NTFS sondern als RAW erkannt werden und das System die Anzeige der Inhalte verweigert: In den meisten Fällen sind diese Daten noch nicht verloren, sondern werden lediglich aus dem Index entfernt und können somit jederzeit durch neue Daten überschrieben werden.

Wenn ihr in der Situation seid wichtige Daten gelöscht zu haben, solltet ihr schnellstmöglich jegliche Arbeit auf dem betroffenen Datenträger einstellen und so schnell wie möglich ein Datenrettungs-Programm nutzen. Für diese Aufgabe empfehlen wir Recoverit von Wondershare.

Was Recoverit bietet

Recoverit unterstützt über 550 Datenformate, darunter fast alle Bilder, Dokumente, Multimedia-Dateien, E-Mails, Archive und viel mehr. Alle Arten von Speichermedien werden für die Datenrettung unterstützt, ebenso alle bekannten Dateisysteme vom antiken FAT16 bis zum aktuellen APFS bzw. immer noch aktuellen NTFS. Zudem ist egal, ob der betroffene Datenträger formatiert oder unformatiert ist oder verlorene Partitionen enthält. Durch die Vielzahl von Wiederherstellungs-Mechanismen ist das Tool für so gut wie alle Anwendungsfälle geeignet.

Der Hauptbildschirm von Recoverit ist selbsterklärend und listet auf, welche Wiederherstellungs-Arten unterstützt werden:

  • Wiederherstellung gelöschte Dateien
  • Wiederherstellung aus dem Papierkorb
  • Wiederherstellung formatierter Datenträger
  • Wiederherstellung verlorener Partitionen
  • Wiederherstellung externer Geräte
  • Datenwiederherstellung nach Virenangriff
  • Datenwiederherstellung nach Systemabsturz
  • Komplett-Wiederherstellung
Recoverit Hauptbildschirm (Bildquelle: Wondershare)

Durch die leistungsstarke integrierte Datenanalyse-Engine kann eine höhere Scan-Geschwindigkeit als in vorherigen Versionen von Recoverit erreicht werden. Der erweiterte Tiefenscan-Algorithmus erreicht Rekord-Wiederherstellungsraten von 96% und mehr. Somit könnt ihr euch sicher sein, dass sich die Investition in das Tool überdurchschnittlich oft auszahlt.

Datenwiederherstellung mit Recoverit

Die Anwendung von Recoverit ist kinderleicht. Zunächst muss der gewünschte Anwendungsfall aus dem Hauptbildschirm gewählt werden. Im Beispiel ist es die Wiederherstellung von gelöschten Daten:

Recoverit gelöschte Daten (Bildquelle: Wondershare)

Danach wählt man den Datenträger aus, auf dem die Wiederherstellung durchgeführt werden soll:

Datenträger auswählen (Bildquelle: Wondershare)

Recoverit führt nun einen Schnellsuchlauf durch und listet nach und nach alle gefundenen Daten auf. Diese können entweder in der Baum- oder Detailansicht dargestellt sowie nach einem bestimmten Änderungsdatum sortiert werden. Die Daten werden je nach Suchfortschritt der Struktur hinzugefügt.

Komplett-Wiederherstellung (Bildquelle: Wondershare)

Nach dem Abschluss des Scans werden die ursprünglichen Dateinamen angezeigt, ebenso erhält man für einige Dateitypen, vor allem Bilder, Videos und Dokumente, die Möglichkeit einer Vorschau. Innerhalb dieses Bildschirms lassen sich nun im besten Fall auch die zuvor gelöschten Dateien wiederfinden.

Fazit

Wer schon einmal mit verlorenen oder gelöschten Dateien zu kämpfen hatte, weiß ein entsprechendes Tool zur Datenrettung durchaus zu schätzen. Durch die selbsterklärende Bedienung eignet sich Wondershare Recoverit ideal auch für Anfänger. Das Tool steht für Windows und Mac zum kostenlosen Test zur Verfügung. Wer die Vollversion kaufen möchte, der muss bei Windows 39,99€ investieren, bei Mac 79,99€.

Das könnte dir auch gefallen: