iPhone

2019er iPhones: Größere Akkus mit bis zu 3.500mAh, iPhone Xs-Nachfolger mit Dual-Sim?

2019er iPhone Dummys (Bildquelle: MacRumors)

Wir erwarten schon in den nächsten Woche, dass Apple gleich drei neue iPhones präsentiert. Nun nehmen die Gerüchte und Spekulationen weiter Fahrt auf, wobei nun Digitimes seinen Senf dazugibt.

In dem Bericht werden einige bestehende Gerüchte bestätigt, darunter dass die 2019er iPhones dieselben Displaygrößen wie ihre 2018er-Pendants besitzen sollen. Die da wären: 5,8-Zoll OLED, 6,5-Zoll OLED und 6,1-Zoll LCD. Alle drei iPhone-Modelle sollen mit Face ID kommen, ohne Änderungen an der „Notch“ dafür und zudem ein haptisches Feedback statt 3D Touch besitzen.

Digitimes erwartet bei den 2019er iPhones zudem A13-Prozessoren, die nach dem TSMC 7nm-Prozess hergestellt werden, Zwei-Wege Aufladen für die Aufladung von Zubehör wie Apple Watch oder AirPods an der Rückseite der iPhones und neue Farben für das iPhone Xr, namentlich Grün und Lavandel.

Bei den Batterie-Kapazitäten dürfte Apple beim neuen iPhone Xs um 20 Prozent auf 3.200mAh, beim neuen iPhone Xs Max um 10 Prozent auf 3.500mAh und beim neuen iPhone Xr um 2 Prozent auf 3.000mAh erhöhen. Die Prozentangaben beziehen sich auf die vergleichbaren Batteriekapazitäten der 2018er-iPhones.

Das Gerücht um die Kameras wurde natürlich auch nochmals aufgegriffen: Beim neuen iPhone Xs und iPhone Xs Max dürfte Apple auf Dreifach-Kameras setzen, während das nächste iPhone Xr eine Doppel-Kamera erhält. Bei den höherwertigen Modellen soll die dritte Kamera einen „0,5x“-fachen Ultraweitwinkel erlauben für bessere Landschaftsaufnahmen.

In dem Bericht heißt es bezüglich einer Dual Nano-SIM, dass das neue iPhone Xs eine solche Funktionalität besitzen könnte. Allerdings soll diese Funktion auf den chinesischen Markt limitiert sein, ebenso wie das iPhone Xs Max und iPhone Xr im letzten Jahr mit Dual-SIM Funktionalität auf dem chinesischen Markt veröffentlicht wurden.

Insgesamt unterstützten sowieso alle aktuellen iPhone-Modelle eine Dual-SIM, jedoch durch den Einsatz einer physischen Nano-SIM in Verbindung mit einer eSIM im Inneren des Gerätes. Dadurch kann man zwei Telefonnummern auf einmal besitzen, etwa für Reisen oder für geschäftliche Zwecke.

Am 10. September wird Apple die Keynote abhalten, auf der die genannten iPhone-Modelle und einige weitere Geräte präsentiert werden.

Das könnte dir auch gefallen: