Spannende Randthemen

Ansprechende Collagen erstellen mit Adobe Spark

Adobe Spark
WERBUNG

Eine schön gestaltete Collage bietet die Möglichkeit, seine Bilder in einer ansprechenden Weise einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Erstellung einer solchen Collage kann jedoch mitunter einige Probleme bereiten, besonders wenn diese etwas ausgefallener gestaltet werden soll. Glücklicherweise gibt es hierzu Programme, die als „Retter in der Not“ fungieren, so etwa Spark von Adobe.

Adobe stellt Spark kostenlos als Webanwendung und auch als App für Jedermann zur Verfügung. Damit lassen sich Collagen erstellen – kinderleicht und so gut wie ohne Aufwand. Die Werkzeuge sind auch für Anfänger leicht zugänglich und können ohne besonderes Vorwissen angewendet werden, um seiner Collage einen individuellen Schliff zu verpassen.

Adobe Spark

Mit Spark lassen sich allerdings nicht nur Bilder zu einer Collage verarbeiten, sondern es können damit auch Videobeiträge oder sogar ganze Webseiten erstellt werden. Während sich Collagen vor allem für Instagram eignen, dienen Webseiten als Selbstdarstellung und Videos zum Storytelling. Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass Spark keine Videodateien verarbeitet, sondern Texte bzw. Bilder aneinanderreiht und dann im Sinne einer Diashow hintereinander abspielt.

Die Anmeldung bei Spark funktioniert unkompliziert über einen Adobe-Account oder man nutzt seinen bestehenden Facebook- oder Google-Account. Es muss nichts installiert werden, wenn man in der web-basierten Version arbeitet. Zusätzlich werden alle Änderungen in der Cloud gespeichert, sodass ein online begonnenes Projekt auch z.B. auf der Adobe Spark Smartphone-App weiterbearbeitet werden kann.

Wer Collagen erstellen will, sollte sich Adobe Spark unbedingt anschauen. Man kann viele verschiedene Dinge anpassen, etwa die Anzahl der Bilder, die Anordnung der Bilder, das Layout des Rahmens (Randgröße, Rand zwischen den Bildern) und noch vieles mehr. Dazu kommt, dass die Lernkurve bei der Nutzung von Spark recht gering ist, vor allem wenn man das Tool mit den Adobe-Schwergewichten Photoshop oder gar After Effects vergleicht: Hier müssen nicht zunächst stundenlang Bedienungsanleitungen und Tutorial-Videos gesichtet werden.

Adobe Spark

Nach dem Hochladen von Bildern bietet Spark umfassende Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Bilder können mit Filtern á la Instagram schnell zu kleinen Kunstwerken verwandelt werden
  • Mit der automatischen Größen- und Seitenverhältnisanpassung können Bilder genau an die Anforderungen von Social Media o.Ä. adaptiert werden
  • Mithilfe von Typografie-Filtern kann Text beliebig gestaltet und den eigenen Bedürfnissen angepasst werden
  • Dynamische Hintergründe sind auch möglich

Adobe Spark macht es möglich, mit wenig Erfahrung in relativ kurzer Zeit tolle Collagen zu erstellen. Probiert es einfach mal aus und berichtet von euren Erfahrungen!

Das könnte dir auch gefallen: