Spannende Randthemen

MobileBet im Test: Casino+Sportwetten mit dem iPhone

MobileBet Startseite (Bildquelle: mobilebet.com)
WERBUNG

Der schwedische Anbieter MobileBet ist seit 2014 am Markt und bietet neben Casino-Spielen auch Sportwetten an. Die Marke selbst ist zwar relativ neu, aber das dahinterstehende Unternehmen mit Sitz in Malta, Co-Gaming Limited, hat sich mit ComeOn schon einen Namen in der Szene gemacht. Wie der Name schon sagt, ermöglicht MobileBet den Zugang zu Casinogames und Sportwetten auch mobil mit Smartphone oder Tablet – allerdings ist die App dabei nur ein Abbild der Web-Version, die man im Browser aufrufen kann. Wir haben getestet, welche Highlights MobileBet mitbringt und wie sich die App so schlägt.

Inhalte

Für Casino-Fans bietet MobileBet eine große Auswahl an Slotgames. Die Quickfire-Plattform liefert Unterstützung für Klassiker von Microgaming, NextGen, Rabcat oder Quickspin. Hauptsächlich findet man 5-Walzen-Slots oder 3-Walzen-Slots in diesem Bereich, wobei jeden Monat neue Spiele dazukommen – langweilig wird einem hier nie!

Einen weiteren großen Teil machen die Tisch-Spiele aus, denn hier kann man sich an Roulette, Craps, Poker, Baccarat, Video-Poker oder BlackJack versuchen. Dazu kommen Rubbelkarten, Sofortgewinnspiele und Lotto-Spiele.

Ein Highlight stellen die Live-Casino-Spiele dar, welche reales Casino-Feeling zu einem nach Hause bringen – ganz ohne überhaupt aus dem Haus zu gehen. Das funktioniert über Livestreams von echten Croupiers, die vor Ort die Spiele leiten und die Einsätze sowie Aktionen der virtuellen Spieler im Blick haben. Mit von der Partie sind BlackJack, Roulette, Poker und sogar Dream Catcher. Mithilfe eines Chats lässt sich mit anderen Spielern interagieren, was einen gewissen sozialen Aspekt hineinbringt.

Auch Sportwetten-Fans kommen bei MobileBet auf ihre Kosten, denn sie finden hier eine große Auswahl an Sportarten. Zunächst einmal natürlich den Fussball mit der Bundesliga, den Pokalen, der Champions League, dazu Tennis, Eishockey, Basketball, Handball und viele mehr. Als Live-Komponente dienen hier die Live-Wetten, wobei man während der Spiele auf ein bestimmtes Ergebnis oder Ereignis tippen kann – maximaler Adrenalinfaktor garantiert.

Einzahlungsbonus nutzen

Es gibt verschiedene Zahlungsarten, mit denen man eine Einzahlung bzw. Auszahlung bei MobileBet durchführen kann. Zur Verfügung stehen Sofortüberweisung, Skrill, VISA, PayPal, Paysafecard und einige weitere. Negativ zu beurteilen ist, dass auf eine Einzahlung unter 250€ eine Gebühr von 2,5% erhoben wird.

Solltet ihr euch neu anmelden und eine Einzahlung tätigen wollen, solltet ihr einen Mobilebet GutscheinCode dafür nutzen. Damit habt ihr Zugriff auf den 100% Bonus bis zu 100€, den 400% Bonus bis zu 40€ und den 10€ Bonus ganz ohne eigene Einzahlung.

Bei der Erstellung eures Kontos solltet ihr nur darauf achten, den speziellen Gutscheincode bei der Registrierung mit anzugeben. In der Regel steht das Bonusguthaben zur Verfügung, nachdem es 35 bzw. 40 Mal umgesetzt wurde. Natürlich könnt ihr auch dann bei Mobilebet spielen, wenn ihr den Bonus nicht beanspruchen wollt.

Mobile Version

Den Download der App von Mobilebet für iPhone oder Android könnt ihr euch eigentlich sparen. Die App bildet quasi nur die Web-Variante ab, die im Safari-Browser ideal läuft.

Alle Funktionalitäten, die bei der Desktop-Variante von Mobilebet vorhanden sind, könnt ihr auch in der Mobil-Version nutzen. Lediglich die Darstellung unterscheidet sich, um Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmgrößen zu nehmen.

Fazit

MobileBet ist ein modernes und junges Online-Casino sowie im gleichen Atemzug ein Wettanbieter. Diese Kombination wird in letzter Zeit immer beliebter, womit man sich in guter Gesellschaft zu der Konkurrenz bewegt. Durch die große Spielauswahl sowie die Live-Elemente gibt es genügend Abwechslung, sodass einem hier nicht so schnell langweilig werden sollte – will man keine Casino-Spiele mehr, wechselt man einfach zu Sportwetten. Die Einzahlungsboni tun ihr Übriges dazu. Kritik haben wir bezüglich der Einzahlungsgebühren sowie bezüglich der sehr einfachen App, die lediglich die mobile Webseite spiegelt.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.