Tellerrand

Bitcoin vs Gold: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

- w -

Eine Schlagezeile aus dem Jahr 2017: “Bitcoin: Digitalwährung ist wertvoller als Feinunze Gold“. Gerade in diesem Jahr ist eine regelrechte Spekulationsblase um den Bitcoin entstanden, als der Kurs durch zahlreiche Privatanleger, die auf den fahrenden Zug aufspringen wollten, massiv in die Höhe getrieben wurde, bis er schließlich rund 17.000 Euro erreicht hatte. Währenddessen stagnierte der Goldpreis sogar zeitweise, da Vermögen in Richtung Bitcoin-Investments abgezogen wurde. Ist Bitcoin also das neue Gold? Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede?

Bitcoin vs. Gold – Gemeinsamkeiten

Tatsächlich lassen sich trotz der grundverschiedenen Voraussetzungen einige Gemeinsamkeiten zwischen Bitcoin und Gold herausstellen. So werden beide als endliches Gut bezeichnet. Der Bitcoin, weil seine Maximalmenge programmierbedingt bei 21 Millionen liegt. Das Gold, weil irgendwann die Reserven der Erde erschöpft sind und kein neues Gold mehr zu Barren und Münzen gegossen wird.

Während man beim Bitcoin ziemlich genau das Jahr 2140 als Enddatum vorhersagen kann – aktuell sind bereits mehr als 17 Millionen der 21 Millionen Bitcoins geschürft -, ist das bei Gold nicht so einfach. Ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge könnte es schon in 20 Jahren keinen Nachschub mehr an Gold geben, diese sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Auch die Kosten für die Förderung von Bitcoins und Gold selbst, also das “Schürfen”, lassen sich vergleichen, sind sie doch gar nicht so weit auseinander. Die Gesamtkosten für das Schürfen von einer Unze Gold werden auf etwa 900 US-Dollar geschätzt. Die Gesamtkosten für das Schürfen eines Bitcoins, hier die Bitcoin Circuit Anmeldung, liegen derzeit bei 1.000 US-Dollar. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass die Schwierigkeit für das Schürfen neuer Bitcoins immer weiter steigt, je weniger Bitcoins noch zu vergeben sind. Daher dürften die Produktionskosten hierfür in naher Zukunft deutlich stiegen.

Bitcoin vs. Gold – Unterschiede

Um die Frage nach der Werthaltigkeit von Bitcoin zu beantworten, muss man sich zunächst einmal vergegenwärtigen, welchen Gegenwert man für eine Investition überhaupt erhält. Da es sich um eine rein digitale Währung handelt, liegt der materielle Wert nämlich bei Null. Im Gegensatz dazu erhält man beim Kauf einer Feinunze Gold auch ca. 31 Gramm materiellen Gegenwert, der immer existiert.

Der Bitcoin selbst existiert nur in seiner digitalen Welt und ist dezentral. Es handelt sich um ein Peer-to-Peer Netzwerk, das auf der Blockchain basiert. Bitcoins lassen sich weder zensieren, noch verbieten, noch abschalten. Auch deswegen wird der Bitcoin als Zahlungsmittel immer beliebter.

Bitcoins lassen sich auch international viel leichter handeln. Man kann problemlos eine gewisse Menge Bitcoins an irgendjemanden in der Welt senden und er hat innerhalb weniger Minuten diese Bitcoins in seinem digitalen Portemonnaie. Da kann echtes Gold beim besten Willen nicht mithalten – der Aufwand und die nötigen Sicherheitsmaßnahmen übersteigen weit den Gegenwert, wollte man einige Feinunzen irgendwo in die Welt hin verschicken.

Fazit

Bitcoins und Gold sind sich ähnlicher als der Ein oder Andere wahrscheinlich gedacht hat. Vor allem die Nutzung als gängiges Zahlungsmittel ermöglicht dem Bitcoin, sich im Alltag der Menschen deutlich stärker durchzusetzen und diesen zu prägen.

Auch als Wertspeicher eignet sich der Bitcoin, da der Kurs auf Sicht der nächsten Jahre immer weiter ansteigen wird, vor allem wenn es immer weniger Bitcoins gibt und ein einzelner Bitcoin somit noch mehr wert ist. Wobei man entsprechend bei seiner digitalen Sicherheit aufrüsten müsste, damit niemand Unbefugtes sich daran bereichern kann.

Schließlich sollte man noch beachten, dass auch der Bitcoin nicht ewig existieren wird. Er könnte irgendwann durch eine andere Kryptowährung abgelöst werden, die einige bahnbrechende Vorteile bietet, sodass massenhaft Kapital aus dem Bitcoin abgezogen wird. Bei Gold kann dies nicht passieren, denn es existiert immer ein entsprechender Gegenwert an Material, was man beim Bitcoin nicht hat.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.