Tellerrrand

Krypto-Markt: Shiba Inu stabilisiert sich, Squid Coin implodiert

Eine turbulente Woche in der Welt der Kryptowährungen geht wieder einmal zu Ende. Pünktlich zum Wochenende bewegen sich verschiedenste Krypto-Coins in ebenso verschiedene Richtungen. Während die Leitwährung Bitcoin auf hohem Niveau konsolidiert und der Kurs sich eher wenig verändert, sieht die Sache bei den nicht so hoch kapitalisierten Coins für die bitcon code anmeldung ganz anders aus… Bereits am Montag begann die Woche mit der Implosion des Squid Game Cryptos. Die Besonderheit an diesem Coin war, dass lediglich ein Kauf und kein Verkauf möglich war. Somit ergaben sich dramatische Kurssteigerungen von über 90.000 Prozent, sodass dessen Entwickler sich am Ende

Weiterlesen...

Tellerrrand

IOTA: Tipps und Tricks zum Kauf der Online-Währung

Seitdem die Kryptowährung IOTA das Licht der Welt erblickt hat, kann hinsichtlich ihrer Marktkapitalisierung ein enormes Wachstum festgestellt werden. Bereits zum Ende des Jahres 2017 sicherte sich IOTA so einen Platz in der Liste der weltweit fünf wichtigsten Kryptowährungen.  Seit die Kryptowährung im Jahr 2014 gestartet ist, kann auch bei ihrem Kurs eine beachtliche Steigerung beobachtet werden. Der IOTA-Wert verfünffachte sich beispielsweise allein während des Jahres 2017. Von ihren Rekordwerten war die Währung zu Beginn des Jahres 2021 zwar recht weit entfernt, allerdings haben die Anleger aktuell wieder vermehrt Interesse an IOTA. Für das Iota Kaufen stehen dabei unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. 

Weiterlesen...

Tellerrrand

Krypto-Markt wieder im Aufwind: Bitcoin-Kurs steigt – wie lange noch?

Aktuell befindet sich der Krypto-Markt wieder im Bullen-Modus. Gerade der Bitcoin hat sich nach seiner 50%-Korrektur wieder deutlich erholt und sein bisheriges Allzeithoch schon überschritten: Stand heute notiert der Bitcoin bei ca. 54.000 Euro pro Stück. Es gibt bereits Prognosen, dass wir im Rahmen der Jahresendrallye schon in diesem Jahr noch Kurse von 150.000 US-Dollar sehen könnte, was ungefähr 120.000 Euro entsprechen würde. Demnach könnte der Bitcoin sich also nochmal verdoppeln. Der jüngste Kursdämpfer der letzten Monate erweist sich nun als stattliche Konsolidierung, die den Weg freigeräumt hat für neues Kapital, das nun wieder in die bitcoin x fließen kann.

Weiterlesen...

Tellerrrand

Shiba Inu Coin geht durch die Decke: Mehr Gewinn als bei Bitcoin?

Die Spaß-Kryptowährung Shiba Inu hat in den letzten Monaten eine erstaunliche Rallye hingelegt und sich in die Top 10 der wertvollsten Cyberwährungen hochgehangelt. Seit Anfang Oktober ging es mehr als 900 Prozent aufwärts, alleine am Mittwoch kamen wieder 90% dazu. Mittlerweile beträgt die Marktkapitalisierung stattliche 40 Milliarden US-Dollar, sodass damit die bisher beliebteste Spaßwährung Dogecoin überholt wurde. Bei Shiba Inu und auch bei Dogecoin handelt es sich um japanische Hunderassen. Ursprünglich wurde Dogecoin im Jahr 2013 als Bitcoin-Parodie erschaffen. Seine Konkurrenz ist der Shiba Inu aus dem Jahr 2020. Bei den Spaßwährungen handelt es sich – wie der Name schon

Weiterlesen...