Tellerrrand

Krypto-Markt wieder im Aufwind: Bitcoin-Kurs steigt – wie lange noch?

- w -

Aktuell befindet sich der Krypto-Markt wieder im Bullen-Modus. Gerade der Bitcoin hat sich nach seiner 50%-Korrektur wieder deutlich erholt und sein bisheriges Allzeithoch schon überschritten: Stand heute notiert der Bitcoin bei ca. 54.000 Euro pro Stück. Es gibt bereits Prognosen, dass wir im Rahmen der Jahresendrallye schon in diesem Jahr noch Kurse von 150.000 US-Dollar sehen könnte, was ungefähr 120.000 Euro entsprechen würde. Demnach könnte der Bitcoin sich also nochmal verdoppeln.

Der jüngste Kursdämpfer der letzten Monate erweist sich nun als stattliche Konsolidierung, die den Weg freigeräumt hat für neues Kapital, das nun wieder in die bitcoin x fließen kann. Als Widerstand dienen aktuell die neu aufgestellten Rekordmarken bei 63.900 US-Dollar und 67.100 US-Dollar. Sollten diese überwunden werden, dürfte es bei den 100.000 US-Dollar besonders spannend werden: Runde Marken sind traditionell immer sehr anziehend für Käufer und Verkäufer gleichermaßen. Demnach dürfte es im Bereich dieser Marke wieder zu starken und unruhigen Kursbewegungen kommen. Der Weg dahin dürfte nun aber relativ frei sein.

Ein wichtiges Argument für den hohen Wert der Bitcoins ist die Verknappung der Umlaufmenge. Immer weniger freie Bitcoins sind auf dem Börsen handelbar und so steigt der Wert der gehaltenen Bitcoins immer weiter. Anleger kaufen sich Bitcoins z.B. auf immediate edge und lassen diese in ihren Wallets einfach liegen – somit stehen diese am freien Markt nicht mehr zur Verfügung. Dies treibt entsprechend den Kurs, da nun immer höhere Beträge für die verbleibenden Coins bezahlt werden müssen.

Fazit

Wie man sieht, steht der Bitcoin noch lange nicht am Ende seiner Fahnenstange, sondern versucht diese gerade noch viel weiter zu erklimmen. Es gibt auch bereits Schätzungen, dass ein Bitcoin in den nächsten Jahren bis zu 1 Million Dollar wert sein kann. Spätestens bei einem Kurs von 100.000 US-Dollar ist die Million auf jeden Fall auch keine Fantasie mehr. Einsteigen bevor es zu spät ist.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.