Apple

Apple: iOS 10.2.1 Update hilft bei iPhone 6 und 6s Abschaltungen

iPhone 6s und 6s Plus (Bildquelle: Apple Produktbild)

Schon längere Zeit plagen iPhone 6, 6 Plus und iPhone 6s und 6s Plus Benutzer Probleme mit dem Akku bzw. mit automatischen Abschaltungen ihrer Geräte. Laut Apple soll iOS 10.2.1 bei den automatischen Abschaltungen helfen, das am 23. Januar veröffentlicht wurde.

Gegenüber Techcrunch hieß es von Apple, dass iOS 10.2.1 die Abschaltungen beim iPhone 6s um 80 Prozent reduziert habe, beim iPhone 6 um 70 Prozent. Es soll eine Funktion eingebaut worden sein, die das Gerät von selbst neustartet, wenn eine unerwartete Abschaltung auftritt.

Die Abschaltungen sollen vor allem durch eine ungleiche Energieverteilung von älteren Batterien erfolgen. Apple habe an dem Energie-Management gefeilt, um die Abschaltungen zu reduzieren aber teilweise können diese weiterhin auftreten. Die Funktion zum automatischen Neustart ist beim iPhone 6 und 6s bereits in iOS 10.2.1 eingebaut, für das iPhone 6 Plus und 6s Plus soll sie mit iOS 10.3 eingeführt werden.

Wenn das Gerät feststellt, dass ein Akku nicht richtig funktioniert, soll dies nun auch in der Einstellungen-App unter „Batterie“ angezeigt werden. Nur wenn ein neuer Akku fällig ist, soll die Meldung angezeigt werden. Wer aktuell Probleme mit Abschaltungen seines iPhone habe, soll es laut Apple schnellstmöglich auf iOS 10.2.1 updaten.

Das könnte dir auch gefallen: