Reviews

Review: EaseUS Data Recovery Wizard für Mac in Version 10.12

EaseUS Data Recovery Wizard für Mac

Das Problem des Datenverlustes vielen Menschen bekannt, da dieser in einigen Fällen plötzlich auftreten kann oder dann auftritt, wenn man versehentlich wichtige Dateien löscht. Was wenigen Menschen bekannt ist, ist dass gelöschte Daten von Festplatten oder Speicherkarten nicht für immer weg sind, wenn diese aus dem Papierkorb entfernt wurden. Lediglich der Eintrag im Register des Dateisystems, der auf die jeweilige gelöschte Datei verweist, verschwindet und der frei gewordene Platz kann von anderen Dateien belegt werden. Mit speziellen Programmen wie dem EaseUS Data Recovery Wizard lassen sich gelöschte Dateien problemlos wiederherstellen.

Jeder IT-Spezialist kann diesen Satz mittlerweile rauf und runterbeten: „Immer ein Backup anlegen.“ Wer seine Daten nicht wöchentlich oder besser täglich auf einem externen Datenträger sichert, der lebt gefährlich. Jederzeit kann es zu einem Problem mit der Festplatte oder Speicherkarte kommen, wodurch teure Datenrettungs-Firmen konsultiert werden müssten. Generell ist in der Praxis aber eher das versehentliche Löschen von Dateien verbreitet, was im ersten Moment zwar ärgerlich ist aber – vorausgesetzt die gelöschten Dateien werden in der Zwischenzeit nicht mehrfach überschrieben – einfach zu lösen.

Neue Version des Data Recovery Wizard

Wir hatten die Software von EaseUS bereits früher im Review und können diese auch weiterhin für die Datenrettung empfehlen. In der neuesten Version 10.12 werden bei der RAW Recovery, also bei der Datenrettung von einer Festplatte, die vom System nicht mehr erkannt wird, jetzt auch .epb, .mlv und .tax-Dateien unterstützt. Außerdem werden MP4- und MOV-Dateien effizienter wiederhergestellt, es gibt eine verbesserte Benutzeroberfläche und bei der Wiederherstellung entstehen jetzt keine leeren 0KB-Dateien mehr und Originaldateien behalten ihre Dateigröße.

Tipps bei der Datenrettung

Besonders zu beachten ist bei der Datenrettung, dass man die Festplatte, von der wichtige Dateien gelöscht wurden, möglichst nicht mehr verwendet. Das Betriebssystem schreibt ständig irgendwelche Daten und in der normalen Benutzung können Downloads oder neu angelegte Word-Dokumente schnell dafür sorgen, dass die gelöschten Dateien überschrieben werden weil das Betriebssystem ihren Platz neu zuordnet. Dies gilt vor allem für die Installation von Datenrettungs-Software, die man im besten Fall vor dem Datenverlust installiert oder wenn es schon passiert ist, immer auf einem externen USB-Stick etc.

Eine praktische Eigenschaft des Data Recovery Wizard ist, dass man eingrenzen kann welche Art von Dateien gelöscht wurde und eine Suche nach genau diesen Dateien möglich ist. Im Hauptmenü wählt man einfach die entsprechenden Dateitypen aus, dann den zu scannenden Datenträger und schon kann man in Echtzeit sehen, ob die gelöschten Dateien gefunden wurden.

Nachdem ein Datenträger gescannt wurde, auf dem sich versehentlich gelöschte Dateien befunden haben, sollte man die wiederhergestellten Dateien auf jeden Fall auf einem externen Datenträger sichern. Auch hier besteht wieder die Gefahr, dass man sich etwas unabsichtlich überschreibt.

Fazit

EaseUS Data Recovery Wizard ist in einer eingeschränkten Version kostenlos erhältlich, man kann hier aber nur 2 GB an Daten wiederherstellen. Für eine schnelle Datenrettung von einigen Dokumenten und Bildern ist das völlig ausreichend. Wer mehr Daten retten will, greift zur Professional-Version für aktuell 84,95 Euro. Hier eingeschlossen ist der Produktsupport und kostenlose Updates auf Lebenszeit.

Negativ fällt auf, dass man selbst mit der Professional-Version kein bootbares Medium erstellen kann sondern erst die teurere Version für aktuell 103,94 Euro kaufen muss. Wer also seine komplette Festplatte wiederherstellen will bzw. wessen System nicht mehr funktioniert, sollte direkt zu dieser Version greifen.

Das könnte dir auch gefallen: