Mac

iFixit zerlegt MacBook Pro mit Retina-Display

Nachdem die Jungs von iFixit.com sich vorgestern am 2012er MacBook Air zu schaffen gemacht haben, blieb auch das 2012er Retina MacBook Pro nicht verschont.

Zwar hat Apple auch einige Internas aus dem MacBook Pro mit Retina-Display während der Keynote preisgegeben, jedoch sind die Bilder von iFixit schon aufgrund der Bezeichnungen der einzelnen Chips detaillierter.

Wie eigentlich schon zu erwarten war, macht es Apple den Benutzern nicht leicht, das Retina MacBook Pro zu öffnen. Die Schlankheitskur hat dafür gesorgt, dass einige Komponenten fest auf das Logicboard montiert werden mussten.


Der Arbeitsspeicher ist im Retina MacBook-Pro direkt auf dem Logicboard angebracht, dort befinden sich auch die Flash-Speicherchips mit verändertem Anschluss, der nicht mit älteren Modellen oder Modellen von Drittanbietern kompatibel ist.

Vorderseite des Logicboards vom Retina MacBook Pro mit Prozessor (orange), NVIDIA Grafik (rot), Arbeitsspeicher (grün), Controller Hub (gelb) und Thunderbolt Controller (blau)

Apple hat außerdem die riesige, 95-Watt starke Batterie direkt an das Gehäuse des Retina MacBook Pro geklebt. Sogar die Jungs von iFixit haben sie nicht rausbekommen, bzw. hatten Angst, sie und besonders den Anschluss des Trackpads direkt dadrunter zu beschädigen.

Ansonsten ist das Logicboard des Retina MacBook Pro gut angeordnet und geformt, mit Ports an der linken Seite, einer seperaten Platine für die Ports an der rechten Seite, dem asymetrischen Lüfter (zur Geräuschreduzierung) und angepassten Lautsprecher-Gehäusen.

Das MacBook Pro mit Retina-Display bekommt von iFixit eine Repairability-Score von 1 aus 10 und ist damit eines der am schlechtesten zu reparierenden Geräte überhaupt. Dadurch, dass Apple viele Teile direkt an die Hauptplatine befestigt, ist das Ersetzen einzelner Komponenten deutlich schwieriger.

Hier geht’s zur vollständigen Bilderstrecke bei iFixit.

(via MacRumors)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.