Apple, iPhone

Deutsche Telekom versendet nano-SIM Karten an Vertriebspartner

Wir erwarten im iPhone 5 einen kleineren SIM-Karten Slot für sogenannte nano-SIM Karten. Die Deutsche Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile hat nun damit begonnen, nano-SIM Karten an Vertragshändler zu versenden.

Die nano-SIM Karten sind um 40% kleiner als vom iPhone 4 und 4S bekannte micro-SIM Karten. Der Standard wurde im Juni von dem European Telecommunications Standards Institute ETSI ratifiziert.

iPhone-Ticker.de hat Bilder der neuen, kleineren SIM-Karten vorliegen. Die Kollegen gehen sicher von einem nano-SIM Slot im iPhone 5 aus.

Im Begleitschreiben spricht man von „Smartphones der neuesten Generation“:

Sehr geehrter Vertriebspartner,
Sie erhalten heute eine neue SIM Karten Generation für die Smartphones der neuesten Generation, die in der nächsten Zeit auf den Markt kommen. Sortieren Sie die SIM Karten bitte vorerst nicht in ihren Kartenbestand ein und geben diese auch nicht an Kunden heraus. Wir informieren Sie in Kürze über die weitere Vorgehensweise.

In Gerüchten wurde der nano-SIM Slot natürlich bereits mehrfach thematisiert. Es gab einen Bildervergleich zwischen SIM-Slot von iPhone 4S und iPhone 5 sowie ein Video (siehe unten) dazu.

Das iPhone 5 soll Pionier in Sachen nano-SIM werden, genau wie es das iPhone 4 mit der micro-SIM vorgemacht hat.

Kombiniert man die nun aufgetauchten nano-SIM Karten mit der heute von Apple bestätigten Keynote am 12. September, dürfte schnell klar sein: das iPhone 5 kommt definitv mit nano-SIM Slot.

Das könnte dir auch gefallen: