iPad

iPad mini: Apple’s kleineres Tablet ein Albtraum für die Konkurrenz?

Mit dem iPad hat Apple den Tablet-Markt revolutioniert und direkt übernommen. Im Preissegment ab 400 Euro ist der kalifornische iPhone-Hersteller führend.

Der nächste große Streich kann jetzt mit einem iPad mini kommen. Dadurch würde Apple im Falle eines Welterfolgs auch das Preissegment unter 300 Euro für sich gewinnen – und die Konkurrenz vernichten.

Der Analyst Shaw Wu von Sterne Agee glaubt, sogar, dass Apple’s “iPad mini” der schlimmste Albtraum aller Konkurrenten sein wird.

Er merkt an, dass die Konkurrenz sowieso schon gegen das iPad 2 für 399 Euro und neue iPad (3) für 479 € schwer ankommt. Sollte Apple also noch ein iPad für einen billigeren Preis auf den Markt werfen, würde der Anteil am Tabletmarkt weiter steigen.

Die größte Frage sei laut Wu, ob Apple niedrigere Gewinnmargen akzeptiert und das iPad mini zum Kampfpreis von nur 199 € verkaufen wird. Damit stünde es in direkter Preiskonkurrenz zum Google Nexus 7 und Amazon Kindle Fire HD.

An diese Theorie glaubt Wu allerdings nicht. Er meint, dass Apple sowas nicht braucht. Das iPad mini könnte auch für 350 € auf den Markt kommen und trotzdem ein Verkaufsschlager werden – so Wu. Dies rühre daher, dass Apple bereits ein Produkt für 199 € anbietet: den iPod touch 4G mit 8GB. Das iPad 2 liegt bei 399 €.

Somit wäre ein iPad mini für 299 € oder 349 € seiner Meinung nach am sinnvollsten für den kalifornischen Konzern. 

(iPad mini Mock-Up von Martin Hajek)

Die Einladungen zur iPad mini Keynote hat Apple am 16. Oktober verschickt. Am 23. Oktober findet die Keynote in Kalifornien statt. Apple will uns dort “etwas mehr” zeigen.

Erwartet werden neben dem 7,85-Zoll großen Mini-Tablet neue Mac Minis, iMacs und ein 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display. (via)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.