Apple

[Map-Gate] iOS 6 Karten-App auf Apple-Webseite nicht mehr „leistungsstärkster und sehenswertester Kartendienst“

Die Apple Karten-App in iOS 6 mit Kartenmaterial von TomTom wurde bereits mehrere Male kritisiert. Der „Skandal“ wird seitdem in der Presse als „Map-Gate“ bezeichnet.

Im Zuge dessen hat Tim Cook bereits eine öffentliche Entschuldigung an alle Konsumenten verfasst und damit gleichzeitig alternative Dienste (z.B. Google Maps als Web-App) vorgeschlagen, bis die Apple Karten-App dem gegenwärtigen Standard entspricht.

Nach dem Brief von Tim Cook hat Apple zumindest die Beschreibung der iOS 6 Karten-App auf seiner amerikanische Webseite überarbeitet.

9to5mac hat das Vergleichs-Foto:

Statt „Alles, was diese App zum wohl sehenswertesten und leistungsstärksten Kartendienst aller Zeiten macht“ heißt es jetzt nur noch „Alles in einem wunderschönen vektorbasierten Interface, das ganz einfach skaliert und gezoomt werden kann.“

Die deutsche Apple-Webseite will von der Änderung noch nichts erfahren haben.

Hier heißt es weiterhin „All das macht die App zu einem der leistungsstärksten und im wahrsten Sinne sehenswertesten Navigations- und Kartendienste.“

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.