Mac

Gerücht: MacBook Air 2013 und MacBook Pro 2013 kommen im Juni?

Wir hoffen wieder auf ein Leistungsupdate bei den MacBook Pro- und MacBook Air-Modellen, so geschehen im letzten Jahr auf der WWDC 2012. Nun steht im Juni die WWDC 2013 an, auf der bisher offiziell iOS 7 und OS X 10.9 vorgestellt werden sollen. Ideal passend wären hier unserer Meinung nach wieder aktualisierte Macs. 

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities (merkt euch den Namen dieses überaus gut vernetzten und treffsicheren Mannes) hatte schon im Januar 2013 damit gerechnet, dass Ende des zweiten Quartals neue MacBook Air-Modelle kommen. Im folgenden Quartal sollen schließlich neue MacBook Pro-Modelle vorgestellt werden.

Die WWDC 2013 könnte Apple dieses Jahr wieder als Bühne nutzen für die neuen Macs. Da sie kein komplettes Redesign erhalten sollen und es sich daher primär um ein Leistungsupdate drehen würde, müsste auch nicht großartig viel Aufwand dafür betrieben werden. Es wäre jedoch auch möglich, dass ein MacBook Air mit Retina-Display erscheint, denn 2012 war das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display das Highlight.

Der Branchendienst Digitimes, welcher hin und wieder ganz brauchbare Aussagen zu neuen Apple-Produkten liefert und oft zitiert wird, sieht einen Anstieg der MacBook-Verkäufe im Q2/2013 um 10 Prozent. Ab Mitte Mai sollen neue Macs in Produktion gehen, da ab diesem Datum neue Komponentenbestellungen seitens des i-Konzerns erwartet würden.

Erst kürzlich berichtete Digitimes, dass MacBook Air 2013 und MacBook Pro 2013 beide im Juni erscheinen sollen. Sie sollen über Intel Haswell-Prozessoren verfügen. 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.