Jailbreak News

iOS 7 Jailbreak geglückt? Screenshot zeigt Activator-App mit Popup

Das neue mobile Betriebssystem iOS 7 nimmt so langsam Gestalt an. Nachdem vor genau drei Wochen die erste Beta-Version veröffentlicht wurde, gab es letzte Woche auch schon die Beta2. Mit großen Schritten versucht Apple also, iOS 7 fertigzustellen, um es zusammen mit dem iPhone 5S im September final präsentieren zu können. Auch die Jailbreak-Szene schläft nicht und es sieht so aus, als wenn es schon einen iOS 7 Jailbreak gibt…

Die Frage nach dem Jailbreak ist so ziemlich die wichtigste für viele iOS-Benutzer, wenn ein neues Betriebssystem vom i-Konzern kommt. Mit dem Jailbreak ergeben sich unendlich viele Möglichkeit, sein Gerät so anzupassen wie man will, ohne von Apple eingeschränkt zu sein. Themes, Tweaks, unsignierte Apps, alles lässt sich installieren.

Besonders bei so einem großen Update wie iOS 7 besteht genügend Potenzial, das System zu verändern. Allerdings hat Apple auch ein berechtigtes Interesse daran, das System so abzusichern, dass keine Sicherheitslücken mehr bestehen und der Jailbreak nicht möglich ist. Glücklicherweise finden die Hacker aber immer wieder neue Wege für einen Jailbreak, so wie in dem aktuellen Fall.

Der Entwickler Ryan Petrich, eigentlich nicht als Hacker bekannt, teilte auf Twitter folgendes Bild:

ios7_jail_tweet

  1. Klar zu erkennen: Auf dem Foto ist das Betriebssystem iOS 7 zu sehen. Jedoch irritiert die Applikation Activator, welche normalerweise nicht im Lieferumfang enthalten ist. Dazu kommt ein Popup, welches eine zu neue System-Version bemängelt.
  2. Schlussfolgerung: Das muss ein Jailbreak sein.

Ryan Petrich ist Entwickler des populären Tweaks Activator, welcher Gestensteuerung für andere Cydia-Tweaks anbietet. Entwickler können ihre Apps mit Activator ausstatten, sodass der Benutzer beispielsweise schnell per Doppelklick auf den Home-Button oder dem Wischen über Icons Aktionen ausführen kann. Ohne den Jailbreak ist jedoch Activator nicht funktionsfähig.

Nun könnte man vermuten, dass es sich um einen iOS-Simulator handelt. Wir glauben dies jedoch nicht, denn

  1. Ryan Petrich ist etabliert und bisher nicht mit irgendwelchen “Trolls” aufgefallen
  2. der iOS-Simulator würde statt “iPod” eher “Carrier” oder “Netzbetreiber” anzeigen
  3. das Popup (“System Version Too New. Activator has not been tested with this version of iOS. Some features may not work as designed.”) erfordert Mobile Substrate, welches nur durch root-Zugriff auf das System (also einen Jailbreak) installiert werden kann

Was meint ihr dazu? Ist das Beweis genug für einen Jailbreak? (via)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.