Apple

iOS 7 vorgestellt: komplettes Redesign, AirDrop, Auxo-like Multitasking, Control Center und mehr

Hättet ihr damit gerechnet? Apple hat gestern auf der WWDC Keynote eine Preview zum neuen iOS 7 gegeben und präsentierte eine komplett neue Benutzeroberfläche mit völlig veränderten Icons und zahlreichen Features. Highlights sind unter anderem das Control Center, welches SBSettings (NCSettings)-ähnliche Schalter zum schnellen Ein- und Ausschalten von Wi-Fi, 3G, Bluetooth, etc. bringt, das neue Multitasking mit Fullscreen-Vorschau der jeweiligen App (siehe Auxo), das neue Benachrichtigungs-Center und die neue Kamera-App mit Foto-Filtern und quadratischem Rahmen á la Instagram.

Die Gerüchte und Leaks zu iOS 7 nahmen in den letzten Wochen noch einmal Fahrt auf und 9to5Mac hatte wieder einmal den richtigen Riecher. iOS 7 ist das heftigste Update, welches iOS je erhalten hat seit der ersten Version. Das flache, elegante, zeitgemäße und schlichte Design hat uns auf ganzer Linie überzeugt, wir freuen uns sehr auf das Final-Release im Herbst. Das gesamte System wurde überarbeitet und die von dem gefeuerten Scott Forstall und gestorbenen Ex Apple-CEO Steve Jobs heißgeliebten skeuomorphistische Elemente sind komplett Geschichte. Dank der verfeinerten Typografie und dem klaren und einfachen Aussehen wirkt der Homescreen visuell noch größer als er ist. Texte wirken jetzt außerdem noch schärfer und werden mit dem Retina-Display in einer ultrahohen Brillianz dargestellt.

Das offizielle Video zu iOS 7 (sehenswert!):

Wir fassen nachfolgend alle vorgestellten Funktionen zusammen.

1. Control Center

Über sechs iOS-Versionen hinweg deutete nichts darauf hin, dass Apple irgendwie plant, die beliebten Toggles für Flugzeugmodus, Wi-Fi, Bluetooth, Nicht stören, Rotationssperre direkt ins System zu integrieren. Tausende, wenn nicht Millionen iPhones wurden gerade deshalb gejailbreakt, um SBSettings bzw. NCSettings zu installieren. Mit dem Control Center habt ihr ab sofort die Toggles schon im System eingebaut.

controlcenterios7

Ein Swipe vom unteren Bildschirmrand reicht aus, das Control Center aufzurufen. Es bietet zusätzlich die Möglichkeit, die Bildschirmhelligkeit zu regulieren, Tasten für den Player (Play, Pause, Weiter, Zurück),  eine Lautstärkeregelung, AirDrop- und AirPlay-Funktionalität sowie Schnellzugriff auf das LED-Licht an der Rückseite, die Uhr-App, Kalender-App und Rechner-App.

2. Benachrichtigungs-Center

Auch aus einem Jailbreak-Tweak ausgeborgt wurde die Anzeige des Benachrichtigungs-Centers auf dem Sperrbildschirm. Mit einem Wisch nach unten kann man es aufrufen, wobei in einer Zusammenfassung alle aufgelaufenen und verpassten Benachrichtigungen (des Tages) verfügbar gemacht werden.

notificationcenterios72

Gelistet werden Details wie Wetter, Verkehr, Termine, Veranstaltungen, Anrufe, Mails, Nachrichten, Erinnerungen und vieles mehr. Auch eine Vorschau auf den nächsten Tag gibt es zu sehen.

3. Multitasking

Das Multitasking in iOS 7 ist vollständig überarbeitet worden. Weiterhin kann man es durch Doppeltippen auf den Home-Button erreichen, doch die Ansicht, welche man danach angezeigt bekommt, ist einfach atemberaubend.

multitaskingios7

Es wird ein Fullscreen-Vorschaubild jeder geöffneten App angezeigt, darunter scrollen die dazugehörigen Icons. Man kann durch einen einfachen Swipe nach oben einzelne Apps schließen. Wer schon einmal vom Jailbreak-Tweak Auxo gehört hat, erkennt sicher Parallelen.

4. Kamera

In der Kamera-App habt ihr ab sofort die Auswahl zwischen Foto, Panorama, Quadrat (Instagram-like) und Video. Mehrere Foto-Filter sind außerdem vorhanden, um Bildern direkt den gewissen Touch zu geben, schon beim Fotografieren kann man einen Filter drüberlegen. Mit einem einfachen Swipe lässt sich auch hier zwischen den einzelnen Kamera-Funktionen wechseln.

camera

5. Fotos

Die Fotos-App ist schneller, einfacher und strukturierter geworden. Man kann in Form von Kollektionen, Momenten und Jahren scrollen, das sind clevere Gruppierungen von Fotos und Videos basierend auf Zeit sowie Ort der Aufnahme. Einmal Tippen auf „Jahre“ und alle Fotos werden in einer Jahres-Ansicht angezeigt.

ios7photos

6. AirDrop

Vermisst ihr im iOS manchmal die Möglichkeit, Dateien zwischen Geräten untereinander zu teilen? Mit AirDrop kommt in iOS 7 die Möglichkeit, Dokumente, Fotos, Kontakte und mehr ganz einfach per Tippen auf den „Teilen“-Button an ein anderes Gerät in der Nähe Peer-to-peer (also ohne in ein Netzwerk eingeloggt zu sein) per WLAN oder Bluetooth zu verschicken. Die Transfers sind alle abgesichert, sodass Dritte keinen Zugriff haben.

airdropios72

7. Safari

Der Webbrowser Safari hat ebenfalls ein komplettes Redesign erhalten. Webseiten füllen den Bildschirm jetzt viel mehr aus, da die Bedienelemente geschickt aus dem Sichtfeld verschwinden, sobald man nicht mehr scrollt. Die Adress- und Suchzeile sind zudem jetzt vereint. Mit einem einfachen Swipe wechselt man zwischen einzelnen Seiten.

safariios72

Im rechten Screenshot seht ihr die Anzeige der geöffneten Tabs in Safari. Man kann mit einem Fingerwisch zwischen den Tabs scrollen und einzelne Tabs mit durch Fingerwisch nach links schließen.

8. iTunes Radio

Auf der Keynote wurde über den Dienst iTunes Radio geplaudert. Damit könnt ihr Songs kostenlos in voller Länge per Stream anhören.

itunesradioios72

9. Siri

Sehr viele Neuerungen sind auch beim Sprachassistenten Siri zu finden. Ein neues Aussehen, eine neue, ziemlich realistische Stimme (weiblich und männlich in verschiedenen Sprachen) und neue Möglichkeiten der Interaktion. Mehr Quellen (Bing, Wikipedia, Twitter) werden jetzt durchsucht, um auf mehr Fragen des Benutzers eingehen zu können und man kann Systemfunktionen per Siri ein- und ausschalten.

siriios7

10. Find my iPhone

Eine unserer Meinung nach sehr gelungene Entwicklung in Sachen Diebstahlschutz wurde auch vorgestellt. So wird ein iPhone nun komplett abgeriegelt, sollte es verloren gegangen und vom heimischen Computer aus ferngelöscht worden sein. Freischalten kann man es dann nur noch mit der Apple-ID, durch welche es gesperrt wurde. Wir glauben, dass auch keine iTunes-Wiederherstellung eines so deaktivierten iPhone möglich ist. Weiterhin können dann auch Meldungen an das Gerät geschickt werden, etwa die eigene Telefonnummer.

findmyiphone

Es gibt noch einige weitere Änderungen im System, die wir nur kurz anreißen. iOS in the Car ist eine davon. Hat ein Auto-Hersteller iOS in the Car integriert, kann das iPhone mitsamt Siri die Navigation und Steuerung in der Konsole übernehmen. Der App Store hat jetzt zusätzlich ein Feature namens „Near me“, das anzeigt, welche Apps relevant für die aktuelle Position sind. Auch lassen sich Apps nach Altersklassen sortieren und App-Updates werden ab sofort automatisch im Hintergrund getätigt.

Die erste Beta-Version von iOS 7 steht für Entwickler bereits zur Verfügung. Alle anderen User müssen sich noch bis zum Herbst gedulden, dann bringt Apple die finale iOS 7-Version heraus. Erwartet wird in den nächsten Tagen noch die iOS 7 Beta für iPad.

Mit welchen Geräten iOS 7 kompatibel ist und ob bestimmte Funktionen nur für bestimmte Geräte verfügbar sind, könnt ihr hier nachlesen.

Quelle: Apple

Das könnte dir auch gefallen: