iPad, Top News

iPad Pro: USB 3.0 Anschlüsse im 12,9 Zoll Tablet?

Vergleich iPad maxi (l.) mit iPad 4 (r.) und iPad maxi (u.)

Ein sehr interessantes Gerücht zum Apple iPad Pro, das einen 12,9 Zoll Bildschirm besitzen soll, hat das Wall Street Journal gestreut. Demnach soll das kommende iPad Pro außer einem Lightning-Stecker und einer Kopfhörerbuchse auch USB 3.0 Anschlüsse besitzen. 

Laut dem WSJ hätte Apple seine Pläne für die Produktion der konzerneigenen MacBook-Konkurrenz auf die zweite Jahreshälfte verschoben. Mit ein Grund dafür sei, dass noch am Design und den Features des iPad Pro gefeilt würde, etwa ob USB 3.0 Anschlüsse für schnellen Datentransfer und die Konnektivität mit anderen Geräten eingebaut werden sollen. Zusätzlich hätte man überlegt Anschlüsse für Tastatur und Maus zur Verfügung zu stellen.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim iPad Pro dürfte die Akkulaufzeit sein. Mit einem 10 Watt Adapter wie beim iPad Air 2, der das Gerät in etwa 5 Stunden vollständig auflädt, wird man bei dem deutlich größeren Akku des iPad Pro nicht weit kommen. Es ist also neue Technologie von Nöten, die erst entwickelt werden muss.

Zuletzt bestätigt das WSJ abermals die schon lange kursierende Größe des iPad Pro Display, die tatsächlich 12,9 Zoll betragen soll. Aktuell ist das Display des größten Apple Tablets 9,7 Zoll groß.

Release im Oktober?

Nicht nur aufgrund von Design-Problemen soll das iPad Pro in der zweiten Jahreshälfte 2015 erscheinen. Laut Bloomberg wären auch Probleme mit ausreichend großen Margen der Display Panels ein Grund für das späteren Erscheinen des bisher größten Apple Tablets.

Die Produktion von 12,9 Zoll Display Panels für das iPad Pro soll Anfang September starten, wie ein Insider gegenüber Bloomberg berichtete. Zuvor hätte Apple geplant, noch im aktuellen Quartal mit der Produktion des Gerätes zu beginnen.

Ein Release im Oktober wäre nicht unwahrscheinlich, vor allem da Apple in den letzten Jahren traditionell die iPad Keynotes im Oktober durchgeführt hat. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir sicherlich genauere Informationen zum iPad Pro erfahren.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.