iPad

iPad Air mit A8 und Touch ID, kein 12,9 Zoll iPad Pro in 2014?

ACHTUNG! WICHTIG! Der Analyst Ming-Chi Kuo hat Informationen zu einem neuen iPad Air, iPad mini Retina und dem größeren iPad mit 12,9-Zoll Display, in der Gerüchteküche betitelt mit „iPad Pro“. Kuo’s Berichte waren in der Vergangenheit äußerst realitätsnah und Apple „hielt“ sich sozusagen nahezu genau an seine Vorhersagen. Nachfolgend fassen wir zusammen, worum es diesmal genau geht. 

Laut Kuo soll Apple fieberhaft an einem Update für das im Oktober 2013 vorgestellte iPad Air arbeiten. Wesentliche Neuerungen sollen ein neuer Prozessor (Apple A8) und der aus iPhone 5s bekannten Fingerabdrucksensor Touch ID sein. Entgegen unserer Erwartungen geht Kuo nicht von einem neuen Retina iPad mini aus. Zu einem möglichen 12,9-Zoll iPad äußert er sich außerdem dahingehend, dass ein Release frühestens zwischen dem Jahreswechsel 2014/2015 mit limitierter Auflage stattfinden soll.

In seinem Bericht nennt Kuo den Grund dafür, dass Apple sich erst einmal mehr dem iPad Air zuwendet. So wären die Verkäufe des Retina iPad mini im Vergleich zu seinem „großen Bruder“ iPad Air eher schwach, welcher im vierten Quartal 2013 bei Konsumenten besonders begehrt war, daher soll die Forschung an neuen iPad mini-Modellen gedämpft werden. Stattdessen soll der i-Konzern sich dem neuen iPad Air zuwenden und die Forschung an einem 12,9-Zoll iPad beschleunigen. Kuo sieht aufgrund der Umstände ein Release des neuen iPad mini in der zweiten Jahreshälfte 2014 als eher gering an, des Weiteren soll ein Release des größeren iPad in 2014 ebenfalls unwahrscheinlich sein.

Zu den möglichen Features des 12,9-Zoll iPad hat Kuo abschließend zu vermelden, dass es Entwicklern ermöglichen soll, noch interaktivere Apps zu entwickeln. Ein größerer Bildschirm wäre prädestiniert dafür.

Das könnte dir auch gefallen: