Mac

Apple startet Akku-Austauschprogramm für MacBook Pro 13 Zoll ohne Touch Bar

MacBook Pro 2016 (Bildquelle: Apple Produktbild)
MacBook Pro 2016 (Bildquelle: Apple Produktbild)

Apple hat kürzlich ein weltweites Austauschprogramm für die Batterien von einigen 13-Zoll MacBook Pro-Modellen gestartet, die keine Touch Bar aufweisen und zwischen Oktober 2016 und Oktober 2017 gefertigt wurden.

Laut Apple soll eine limitierte Anzahl von Einheiten eine Komponente besitzen, die fehlerhaft sein kann und dadurch den Akku dazu bringt, sich aufzublähen. Dennoch soll es sich nicht um ein sicherheitskritisches Problem handeln; Apple ersetzt alle betroffenen Batterien.

Auf der speziellen Apple-Webseite können Käufer eines entsprechenden Gerätes den Seriennummern-Checker nutzen, um festzustellen ob ihr Gerät betroffen ist. Die Seriennummer findet man z.B, wenn man auf das Apple-Logo in der Menüleiste klickt und dort auf „Über diesen Mac“. Die Seriennummer ist dann im angezeigten Fenster zu sehen.

Wer betroffen ist, kann einen Apple-autorisierten Reseller oder einen Apple Retail Store besuchen bzw. online eine Anfrage für eine Reparatur stellen. Wenn euer Gerät allerdings anderweitig beschädigt ist, könnte Apple euch die Reparatur der Batterie verwehren und einen Kostenvoranschlag stellen.

Wer bereits für eine Reparatur bezahlt hat, hat laut Apple eventuell einen Anspruch auf eine Rückerstattung.

Das könnte dir auch gefallen: