Spannende Randthemen

Die bekanntesten Dating-Apps

WERBUNG

Wer von Trennungsschmerz geplagt ist, hat oft Probleme, sich daraus zu befreien. Zu viele Erinnerungen lasten einem auf der Seele, das Leben hat sich komplett verändert, man hadert mit seinem Schicksal, der Ex-Partner hinterlässt ein großes, schwarzes Loch. Es gibt viele Empfehlungen den Liebeskummer zu überwinden, letztendlich kann nur jeder Mensch für sich selbst entscheiden, welcher Weg der Richtige ist. Neue Leute Kennenlernen ist ein Tipp – wer die Öffentlichkeit meiden möchte, kann eine der zahlreichen Dating-Apps nutzen. Zu den bekanntesten Dating Apps gehören:

 Jaumo

Die Produktion der Jaumo Dating-App findet in Deutschland statt. Sie ist nicht nur auf dem iPhone oder dem Android-Smartphone nutzbar, sondern auch im Browser eines PC. Die Nutzerbasis ist umfangreich, darüber hinaus ist das Verschicken von Nachrichten kostenlos. Vorteilhaft ist, dass eine Umgebungssuche vorhanden ist, außerdem lässt sich nach unterschiedlichen Kriterien suchen. Weitere Pluspunkte sind die übersichtliche Gestaltung und die ausführliche Möglichkeit zur Profilerstellung. Da die Jaumo Dating-App in großen Zügen kostenfrei nutzbar ist, stellt sie ein verlockendes Angebot dar.

 Badoo

Gleichfalls über eine große Nutzerbasis verfügt die Badoo Dating-App. Weiterhin ist sie reaktionsschnell, ein Test brachte keinerlei Fehler zutage. Die gesamte Gestaltung präsentiert sich als attraktiv, grundsätzlich sind zudem die Nachrichten kostenlos. Ein kleiner Nachteil: Die Anzahl an Starts neuer Chats ist pro Tag begrenzt. Neben der praktischen Umgebungssuche steht auch ein Matching-Spiel zur Nutzung bereit.

 Tinder

Die Tinder Dating-App ist wohl eine der Bekanntesten ihrer Art. Hier spielt das Matching-Prinzip die Hauptrolle: Vorgeschlagen werden mehrere Profile. Ausschließlich wenn beide Interesse an dem Kontakt haben, kann das Schreiben miteinander beginnen. Interessenten können Tinder kostenlos nutzen, außerdem ist eine sehr große Nutzerbasis vorhanden. Mehrere Nutzersymbole ermöglicht die Platzierung verschiedenster Likes. Vorhanden ist weiterhin eine Premium-Version namens Tinder Gold. Mit dieser lässt sich erkennen, wer einen gelikt hat, noch bevor die Entscheidung für oder gegen ein potentielles Date gefallen ist. Eher negativ ist, dass sich nicht viele Informationen in dem persönlichen Profil unterbringen lassen. Außerdem ist zur Einführung ein Facebook-Account Pflicht, trotzdem lässt sich Tinder gleichfalls ohne Facebook nutzen.

 Lovoo

Großer Beliebtheit erfreut sich die Lovoo Dating-App. Zu den Highlights gehört das Umgebungsradar, das hilft, Nutzer, die in der Nähe sind, aufzufinden. Unbegrenzt Nachrichten kostenfrei schreiben ist nicht möglich. Bei einem Test wurde festgestellt, dass es zahlreiche Fake-Profile zu Werbungszwecken gibt, was einen enttäuschenden Eindruck hinterlassen hat und letztendlich eher abschreckend wirkt. Zu den Vorteilen zählen die Schnelligkeit, die Fehlerlosigkeit sowie eine hohe Nutzeranzahl.

Das könnte dir auch gefallen: