iPhone

Digitimes: AirPods im iPhone-Lieferumfang 2020?

iPhone 11 Pro mit AirPods (Bildquelle: MacRumors.com)

Apple soll aktuell erwägen die kabellosen Bluetooth-Kopfhörer AirPods den neuen iPhone-Modellen in 2020 beizulegen, so berichtet es die taiwanesische Digitimes.

In dem Bericht heißt es, dass „Smartphone-Hersteller wie Apple, Samsung und Xiaomi nach einer Möglichkeit schauen würden, ihre neuen Modelle mit TWS Kopfhörern im nächsten Jahr auszustatten, “ wobei ungenannte Industrie-Quellen zitiert werden.

Die Bezeichnung „TWS“ steht für „truly wireless stereo“ und meint Kopfhörer wie die Apple AirPods oder die Samsung Galaxy Buds.

Auch wenn die AirPods natürlich eine nette Zugabe wären, scheint dieses Gerücht bisher so ziemlich aus der Welt zu klingen, führt man sich den regulären Preis von 179€ für die AirPods zu Gemüte. Es klingt sehr unwahrscheinlich, dass die AirPods beigelegt werden ohne den Preis des iPhone dadurch deutlich zu erhöhen. Dazu kommt, dass Digitimes generell bei Apple-Gerüchten eine schlechte Erfolgsquote hat.

Vor allem die neuen AirPods Pro sind derzeit so beliebt, dass Apple sogar die Produktion dafür verdoppelt haben soll. Warum sollte man nun mehrere Millionen davon kostenlos an die iPhone-Käufer verteilen und auf diesen massiven Umsatz verzichten?

Bisher hat Apple den iPhones immer Kabel-EarPods beigelegt, welche mit einem Lightning-Anschluss verbunden werden. Diese kosten wenig in der Produktion und werden auf der Apple-Seite für 29€ verkauft.

Der einzige Funken Wahrheit am Gerücht könnte sein, dass Apple möglicherweise zeitgemäßer werden will und seinen iPhones von Anfang an kabellose Kopfhörer beilegen will. Vor allem in Hinblick auf eine Zukunft ganz ohne Anschlüsse, in der auch ein Lightning- oder USB-C Anschluss nicht mehr nötig wäre. Aber das ist für 2020 noch viel zu früh.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.