Mac

Apple arbeitet an High-End Mac Mini mit weiteren Anschlüssen und Apple Silicon Prozessor?

Mac mini 2018 (Bildquelle: Apple Produktbild)
Mac mini 2018 (Bildquelle: Apple Produktbild)

Apple soll an einer High-End Version des Mac mini arbeiten, der eine verbesserte Variante des aktuellen Apple Silicon Prozessors und weitere Anschlüsse erhält – so berichtet es Mark Gurman von Bloomberg.

Der Mac mini soll denselben Prozessor wie die kommenden MacBook Pro-Modelle erhalten. Dieser verbesserte M1-Chip soll 10 Prozessorkerne erhalten, mit 8 High-Performance Kernen und 2 energiesparenden Kernen. Dazu kommen soll eine 16-Kern oder 32-Kern GPU. Mit bis zu 64GB statt 16GB soll der kommende Apple Silicon Chip auch mehr Arbeitsspeicher unterstützen.

Bezüglich der Anschlüsse soll der High-End Mac Mini gleich 4x Thunderbolt an der Rückseite aufweisen, im Gegensatz zu den 2 Thunderbolt-Anschluss beim aktuellen Mac mini mit M1-Chip. Auch hier sorgt der Apple Silicon Chip dafür, dass diese Erweiterung überhaupt möglich ist.

Als Apple letztes Jahr den M1 Mac mini veröffentlicht hat, blieben die Mac minis mit Intel-Prozessoren und den zwei weiteren Thunderbolt-Ports als High-End Option erhalten. Auch beim MacBook Pro und iMac hat Apple dieses Modell angewendet.

Sollte ein High-End Mac mini so wie hier beschrieben auf den Markt kommen, würde Apple damit das komplette Lineup auf den Apple Silicon Chip anpassen. Laut Gurman könnte dieser Mac mini verschoben oder komplett gecancelt werden, aber mittelfristig wird Apple die Intel-basierten Mac mini auf jeden Fall ersetzen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.