Jailbreak News

untethered iOS 4.3.3 Jailbreak: redsn0w 0.9.6rc15, PwnageTool 4.3.3 und sn0wbreeze 2.7 veröffentlicht

Neue Tools zum untethered iOS 4.3.3 Jailbreak veröffentlicht

Erst vorgestern, am 4. Mai, veröffentlichte Apple die neue Firmware 4.3.3. Schnell stand fest, dass der Userland – Exploit von i0n1c immer noch nicht gefixt wurde und somit auch für einen untethered iOS 4.3.3 Jailbreak genutzt werden kann.

Wahrscheinlich in einer Nacht und Nebel – Aktion erstellte i0n1c die erforderlichen Binaries für das iPhone Dev – Team, welche diese in ihre neuen Jailbreak – Tools redsn0w 0.9.6rc15 und PwnageTool 4.3.3 einbauten. Auch iH8sn0w schlief nicht und baute den Exploit ebenfalls in sein Custom Firmware – Erstellungs – Tool sn0wbreeze 2.7 ein.

Anscheinend hat Apple deutliche Probleme, den Exploit zu beheben oder bündelt die gesamte Kraft der Experten auf iOS 5, welches im Spätsommer kommen soll, sodass der Exploit wahrscheinlich auf jeden Fall dort nicht mehr funktionieren wird.

An den unterstützten Geräten hat sich bis jetzt noch nichts getan, es sind weiterhin folgende:

  • iPhone 3GS
  • iPhone4
  • iPod touch 3G
  • iPod touch 4G
  • iPad 1
  • AppleTV 2G

Für User, welche einen ultrasn0w Unlock benötigen, stehen PwnageTool 4.3.3 oder sn0wbreeze 2.7 bereit, welche eine Custom Firmware ohne BaseBand – Update erstellen und der Unlock somit weiterhin möglich ist.

Auch zum iPad 2 Jailbreak hat das iPhone Dev – Team einige Worte verloren. So konnte der ursprüngliche Exploit von comex für Firmware 4.3, welchen Apple in Firmware 4.3.1 auf mysteriöse Weise geschlossen hat, nicht veröffentlicht werden, da es rechtliche Schwierigkeiten damit gäbe, weil wohl Apple – Code enthalten war.

Das iPhone Dev – Team spricht eher von einem Userland – Exploit statt einem Bootrom – Exploit, man sollte allerdings nicht nach dem Entwicklungsstand oder gar einem Release – Datum fragen, um Apple so wenig Informationen wie möglich zu geben.

Jailbreak – Anleitungen folgen in Kürze.

Downloads:

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.