iPhone

Verkaufsstart des neuen iPhone am 21. September? Urlaubssperre bei AT&T und weitere Fakten…

Nachdem bereits von allen vertraulichen, inoffiziellen Quellen der 12. September als Zeitpunkt für die erste von insgesamt zwei Keynotes bestätigt wurde, steht die Bestätigung seitens der einzigen, offiziellen Quelle – nämlich Apple – noch aus.

Außerdem scheint sich inoffiziell der 21. September als Datum für den Verkaufsstart zu manifestieren – ebenfalls nicht offiziell sicher.

Ein weiteres Indiz kam nun dazu, welches dem 21. September etwas mehr Glaubwürdigkeit verleiht: der amerikanische Netzbetreiber AT&T hat Urlaubssperren für die Mitarbeiter vom 21. bis zum 30. September verhängt. Selbiges geschah bereits bei Verizon, dem zweiten großen Netzbetreiber der USA. Der Grund dafür dürfte auf der Hand liegen: wenn das iPhone in den Verkauf geht, müssen alle verfügbaren Mitarbeiter vorhanden sein. Sie dürfen in dieser Zeit deshalb keinen Urlaub nehmen.

Techcrunch spricht von einem „kultigen Release“, welches uns ins Haus steht – es kann nur das neue iPhone sein.

Komischerweise hat ein AT&T-Sprecher die Gerüchte um Urlaubssperren dementiert. Anders gesagt: warum sollte AT&T den iPhone-Verkaufsstart im Voraus bestätigen?

In der Vergangenheit war es immer das selbe Muster: das iPhone 4S wurde am Dienstag, den 4. Oktober 2011 vorgestellt. Vorbestellen konnte man es ab Freitag, den 7. Oktober und in den Geschäften lag es schließlich ab dem 14. Oktober.

Für das iPhone ist folgendes (inoffiziell) geplant:

  • Vorstellung: Mittwoch, 12. September
  • Datum der Vorbestellung: Mittwoch, 12. September
  • Marktstart: Freitag, 21. September

Apple dürfte eine Woche vorher mit dem Verschicken der Einladungen für die Keynote beginnen. Dies dürfte dann der 5. September sein.

(via)

Das könnte dir auch gefallen: