iPhone

Tim Cook: iPhone 5c ist kein Einsteiger-iPhone

Während dem Apple Conference Call Q4/2013 hat CEO Tim Cook einige Informationen zur aktuellen iPhone-Verkaufsstrategie geteilt. So hieß es, dass das iPhone 4S aktuell das Einsteiger-iPhone ist, abweichend von der allgemeinen Annahme vor Verkaufsstart des iPhone 5c, dass dies das Einsteiger-iPhone werden würde.

Some people were reading rumors that the entry phone would be the 5c but that was never our intent. Our entry iPhone is the 4s [..]

Der Grund für diese Strategie ist wirtschaftlich schnell erklärt: In allen Marktsegmenten sollen möglichst hohe Anteile erreicht werden. Und da das iPhone 4S noch ein 3,5-Zoll Display besitzt und günstig ist, spricht es weiterhin Kunden an. Dazu kommt das iPhone 5S als Oberklasse-Smartphone für die gut betuchte Gesellschaft und das iPhone 5c als mittelpreisiges Smartphone für alle, die nicht zu wenig und nicht zu viel Geld ausgeben wollen.

Dass Apple das iPhone 4 nun nicht mehr verkauft, liegt laut Cook außerdem daran, dass es einfach durch das iPhone 4S ersetzt wurde. In den USA war zuvor das iPhone 4 kostenlos mit Vertrag erhältlich, nun das iPhone 4S. Es ist ganz einfach der Wandel der Zeit und Technik, kongruent dazu der sinkende Marktpreis.

What we did with our lineup this time was the 4s is replacing the 4. If you look at the US as an example, the 4s is now free. The 4 was free previously. When you translate that out of the US, it depends on the market as to what specifically happens. […]

We see the 4s as our entry iPhone offer that gives somebody the ability to access the entire ecosystem as a fantastic product. We understand that there is elasticity in that market and it will move accordingly.

Nun ist das iPhone 4S das Einsteiger-iPhone, im nächsten Jahr sicherlich das iPhone 5c.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.