iPhone

iPhone 8 mit Iris-Scanner statt Touch ID?

iPhone Iris Scanner (Bildquelle: MacRumors.com)
iPhone Iris Scanner (Bildquelle: MacRumors.com)

Apple plant zum zehnten iPhone-Geburtstag im nächsten Jahr 2017 beim iPhone 8 einen Iris-Scanner einzuführen, so ein Bericht der chinesischen Seite MoneyDJ (via Digitimes). Die Kollegen von Digitimes haben zuvor unter Berufung auf Quellen in der Zuliefererkette angegeben, vor 2018 sei kein Iris-Scanner im iPhone zu erwarten.

Der Iris-Scanner könnte Touch ID ergänzen oder sogar komplett ergänzen und bietet einen deutlich sichereren und einfacheren Weg für die Authentifizierung, denn man muss das iPhone nur anschauen und keine Aktion durchführen und es zu entsperren, Zahlungen zu tätigen und mehr. Die Iris im menschlichen Auge ist aufgrund des komplexen Musters einmalig für jeden Menschen.

Dass ein Iris-Scanner kein Neuland im Smartphone-Bereich ist, hat Samsung mit dem Galaxy Note 7 gezeigt. Dennoch soll ein Partner des Apple-Zulieferers TSMC erst in 2017 die Massenproduktion von Chips für die Iris-Erkennung starten.

Das zehnte iPhone soll deutlich mehr Neuerungen und Änderungen im Vergleich zum aktuellen iPhone 7 bieten. Erwartet werden ein 5,8 Zoll curved OLED-Bildschirm, ein Gehäuse aus Glas, ein fehlender Home-Button, Wireless Charging und einiges mehr.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.