Tellerrand

iPhone-Preisverfall: Wann wird das Apple-Smartphone günstiger?

Das iPhone ist bereits zwei Monate nach dem Verkauf günstiger, allerdings wollen die Verbraucher nicht so lange warten. Die Verlockung, das iPhone mit einem Kurzzeitkredit zu finanzieren, ist für viele Verwender ideal. Günstige Apple iPhone Handys ohne Vertrag sind bei unterschiedlichen Händlern erhältlich. Wer Wert auf ein Handy mit exklusivem Design legt und moderne Technik nutzen will, entscheidet sich nicht selten für das Apple iPhone.

Sie fragen sich, warum ein iPhone?

Das Design überzeugt viele Nutzer, es ist unverkennbar Apple. Das Betriebssystem und das Display sind signifikante Kaufkriterien. Das iPhone punktet mit der erstklassigen Kamera und der benutzerfreundlichen Bedienung.

Preisentwicklung der Handys

Ältere Ausführungen sind in der Regel ab ca. 150 Euro erhältlich. Das neueste iPhone kostet hingegen meist so an die 1.000 Euro und mehr.

Wie entwickelt sich die Preissituation?

Nach ca. 2 Monaten Verkaufsstart ist das iPhone ca. 8 % günstiger, während das Vorgängermodell mit bis zu 20 % Ersparnis punktet. Wer sich für ein Handy mit Vertrag entscheidet, ist gut beraten. Es ist allerdings sinnvoll, vor dem Kauf des iPhones ein Vergleichsportal einzuschalten. Der Preisverfall ist beim iPhone gering im Gegensatz zu anderen Handys. Die Preissituation veranschaulicht die Preisentwicklung; das iPhone wird zu unterschiedlichen Preisen angeboten:

  • iPhone 11 bei Apple 779 Euro
  • im Fachgeschäft 666 Euro
  • der Internetanbieter verlangt 670 Euro
  • mögliche Ersparnis: 113 oder 109 Euro

Ein Vorgängermodell ist ebenso hochwertig, jedoch deutlich günstiger als das moderne neueste Apple-Smartphone.
Viele Verbraucher entscheiden sich für ein Gebrauchtgerät. Selbstverständlich besteht hier ein gravierender Preisunterschied. Sie sollten allerdings genau auf Gewährleistung und Garantie achten. Die Gewährleistung bei einem Gebrauchtgerät beträgt mindestens ein Jahr, das ist gesetzlich festgelegt. Die Garantie hingegen ist freiwillig.

Preisunterschiede bei iPhone 11-Serie

Die aktuellen Preise für die unterschiedlichen Versionen eines Modells sind:

  • iPhone 11 ab 799 Euro
  • iPhone 11 Pro gibt es ab 1149 Euro
  • iPhone 11 Pro Max erhalten Sie ab 1249 Euro.

Die Händler bieten diese Geräte jedoch erheblich günstiger an. Aufgrund des „Black Friday 2020“ wird beispielsweise das iPhone 11 Pro im Internet zu 854,71 Euro angeboten. Der Preisverfall ist in der Regel bereits nach ungefähr 2 Monaten Verkaufsstart deutlich bemerkbar. Wenn Sie fünf Monate warten, ist der Preisverfall beträchtlich.
Das Warten lohnt sich bei jedem neu entwickelten Smartphone, welches Apple auf den Markt bringt. Erfahrungsgemäß ist das Handy schon nach wenigen Wochen preisgünstiger. Wer das Gerät im Apple Store kauft, kann mit einem vortrefflichen Service rechnen. Um zeitnah das neueste Modell zu besitzen, sind die Fans bereit, einen Minikredit zu beantragen.
Der sparsame Konsument greift lieber zum Vorgängermodell, welches wesentlich preiswerter ist als das aktuelle mit moderner Technik ausgestattete Modell. Die Qualität ist unumstritten nicht das Thema, sondern eben das neue Modell mit technischen Raffinessen oder einem anderen Design. Der Preisverfall ist nach ca. einem Jahr gravierend, der erschwingliche Preis überzeugt den sparsamen Nutzer.

Der Tipp ist, sich auf die Vorjahresmodelle zu konzentrieren, die von Gebrauchthändlern im Internet mit Garantie und Gewährleistung angeboten werden. Viele Apple-Fans kaufen das Smartphone bei diesen Händlern.

Zusammenfassung

Das Apple-Smartphone wird auf jeden Fall günstiger, in der Regel können Sie schon nach drei Monaten wesentlich preiswerter das Smartphone erwerben. Der ungeduldige Käufer bezahlt mehr, ist jedoch zeitnah nach dem Verkaufsstart im Besitz des neuesten modernen Smartphones.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.