iPhone

iPhone 13 Pro-Modelle mit verbesserter Ultraweitwinkel-Linse und Bildstabilisierung

Lidar Scanner im iPhone 12 Pro (Bildquelle: Apple PR)

Das iPhone 13 Pro und Pro Max, die in der zweiten Jahreshälfte 2021 erwartet werden, sollen eine verbesserte Ultraweitwinkel-Linse erhalten, die eine sensorbasierte Bildstabilisierung und einen Autofokus besitzen soll. So heißt es derzeit von Quellen, die von DigiTimes zitiert werden.

Das iPhone 12 Pro besitzt eine optische Bildstabilisierung bei der Weitwinkel- und Telefoto-Linse. Das iPhone 12 Pro Max ist das erste iPhone, das auch bei der Weitwinkel-Linse auf eine sensorbasierte Bildstabilisierung setzt. Dabei wird der Sensor selbst verschoben, statt die Kameralinse, sollten Verwacklungen während einer Aufnahme auftreten. Dies soll schärferer Bilder und bessere Bildqualität ermöglichen.

Laut Digitimes soll Apple die Sensor-Stabilisierung beim iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max für Weitwinkel- und Ultraweitwinkel-Linse gleichermaßen ermöglichen. Ebenso soll ein Autofokus an Bord sein.

Wir erwarten beim iPhone 13 wieder vier neue Modelle, alle mit LiDAR-Scanner, 120Hz Pro-Motion Display, verbessertem 5G-Chip und mehr.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.