Tellerrrand

Analysten: Bitcoin beeinflusst den Aktienmarkt

- w -

Als die Aktienkurse im März 2020 schlagartig in sich zusammenfielen, traf es auch den Bitcoin sehr hart. Generell hatten so ziemlich alle Assets Verluste hinzunehmen in diesem Zeitraum, wonach dann eine sehr starke Erholung einsetzte. Laut einer Studie von Singapurs größter Bank kann es jedoch auch andersherum sein: Der Bitcoin kann die Aktienkurse gleichermaßen beeinflussen.

Bis Mai 2021 stiegen die Bitcoin-Kurs laut Crypto GPS fast ins Unermessliche und der Bitcoin erreichte eine Markt-Kapitalisierung von 1 Billion US-Dollar. Noch im Mai kam es dann aber wieder zu einem größeren Kursrutsch, der den Bitcoin-Wert innerhalb weniger Wochen halbierte, bei einer Marktkapitalisierung von nur noch 500 Millionen US-Dollar. Laut den Analysten der DBS sollten Aktienanleger also aufhorchen, wenn es größere Bewegungen beim Bitcoin gibt: Es gibt laut der Studie eine Korrelation zwischen Bitcoin und dem S&P 500.

Taimur Baig, Chef-Ökonom der DBS und Forex-Stratege Chang Wei Liang untersuchten seit November 2020 die Korrelation zwischen Bitcoin und Futures auf den S&P 500 basierend auf stündlichen Erträgen. Dabei konnte entdeckt werden, dass vor allem starke Kursbewegungen beim Bitcoin auch den Aktienmarkt betreffen. Es bestehe demnach eine positive Korrelation von Bitcoin mit Futures auf den S&P 500. Für jeden Monat seit November konnte die Korrelation zwar nachgewiesen werden, fiel aber mit einem Wert von 0,2 eher gering aus. Anders bei starken Kursbewegungen des Bitcoins: Hier lag die Korrelation innerhalb von 60 Stunden danach immer höher als in den weiteren betrachteten Perioden, bei einem Wert von 0,26.

Der Bitcoin ist ein weiteres Risiko für den Aktienmarkt

Aus der vorliegenden Studie kann geschlossen werden, dass größere Bewegungen beim Bitcoin auch immer größere Bewegungen am Aktienmarkt auslösen. Zwar ist eine Korrelation von 0,26 immer noch eher gering, jedoch darf man den Bitcoin laut den Analysten ab sofort nicht mehr nur als “Rand-Asset” betrachten. Insgesamt erstreckt sich der Wertebereich einer Korrelation von 0 bis 1, wobei ein Wert von 0 keinerlei Korrelation bedeutet und ein Wert von 1 eine 100%-ige Korrelation bedeutet.

Eine Auffälligkeit konnte im Mai beim Bitcoin festgestellt werden: Während die Kurse hier geradezu zusammenbrachen, ging der S&P 500 die Bewegung erst mit, konnte sich aber relativ schnell wieder erholen. Während der S&P aktuell auf dem Weg zu neuen Hochs ist, dümpelt der Bitcoin immer noch im Bereich von 35.000 US-Dollar herum.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.