iPhone

[Statistik] iPhone 5c: 50 Prozent der Käufer sind von Android gewechselt

Das Marktforschungsinstitut Kantar Wordpanel hat eine Statistik zu den globalen Smartphone-Verkäufen in der Periode August bis Oktober veröffentlicht. Man kann feststellen, dass Apple’s Marktanteile in den meisten Regionen seit dem Release von iPhone 5s und 5c angestiegen sind, wenn man dies in Relation mit den Monaten setzt, in denen noch das iPhone 5 das neueste Apple-Smartphone war. Allerdings liegen die Marktanteile im Gesamten niedriger als beim iPhone 5-Launch im letzten Jahr.

Weitere interessante Informationen aus der Grafik sind etwa die, dass 50 Prozent der iPhone 5C-Käufer aus dem Android-Lager stammen. Jedoch reicht diese Zahl nicht aus, um die meisten Marktanteile beim verwendeten Betriebssystem einzustreichen.

Schaut man sich die Verkäufe zwischen September und Oktober an, konnten die neuen iPhone-Modelle den Markt deutlich beeinflussen. In Europa besaß Android einen Marktanteil von 70,9 Prozent, iOS lag bei 15,8 Prozent und Windows erreichte 10,2 Prozent. Im gesamten Zeitrum von August bis Oktober 2013 kam iOS in Deutschland an die Marke 13,8 Prozent heran, Android blieb mit 77,5 Prozent dominant und Windows pendelte sich bei 6,3 Prozent Marktanteil ein.

Weiterhin hat Kantar Worldpanel Fakten zu den Smartphone-Kundengruppen zusammengestellt:

  • 42 Prozent der iPhone 5C Käufer verdienen weniger als 49.000 Dollar im Jahr, davon 21 Prozent iPhone 5s-Käufer
  • iPhone 5c-Käufer sind durchschnittlich 4 Jahre älter als Käufer eines iPhone 5s
  • 50 Prozent der iPhone 5c-Käufer sind von Samsung und Co. gewechselt
  • 80 Prozent der iPhone 5s-Käufer besaßen bereits ein vorheriges iPhone-Modell

Das könnte dir auch gefallen: