iPhone

2019er iPhones mit verbessertem Face ID?

iPhone X (Bildquelle: MacRumors.com)
iPhone X (Bildquelle: MacRumors.com)

Die 2019er iPhones von Apple könnten mit einem aktualisierten Face ID Kamera-System kommen, so heißt es aktuell in einer Notiz an Investoren vom oft treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo.

Laut Kuo sollen die neuen iPhones mit einem Flood Illuminator kommen, der den Einfluss von unsichtbarem Licht aus der Umgebung reduziert. Dieser Sensor soll in allen 2019er iPhone-Modellen integriert sein, die aus zwei OLED-iPhones und einem LCD-iPhone bestehen sollen.

Ebenso fügte Kuo hinzu, dass bei den iPad-Modellen Ende 2019 oder Anfang 2019 eine Time of Flight (ToF) 3D-Kamera enthalten sein soll und in der zweiten Jahreshälfte 2020 auch auf das iPhone kommen könnte. Mithilfe dieser ToF 3D-Kamera könnten 3D-Modelle mit dem iPad aufgenommen und mit dem Apple Pencil editiert werden.

Mithilfe einer Time-of-Flight Kamera kann die Distanz zwischen Objekten durch Messung der „Flugzeit“ von einem Licht- oder Lasersignal zwischen Kamera und dem Ziel ermittelt werden.

Für die neuen iPhones wird Apple wohl wieder einen neuen A13-Prozessor entwickeln und es gibt Gerüchte, dass die „Notch“ für Kamera und Face ID verkleinert oder ganz wegfallen könnte.

Das könnte dir auch gefallen: