iPhone

Gerüchteküche: Billig-iPhone mit 5-Zoll Bildschirm kommt Ende 2013

Gleich drei voneinander unabhängige Quellen berichten momentan, dass Apple in diesem Jahr ein günstigeres iPhone mit größerem Bildschirm veröffentlichen will.

Dieses iPhone soll vor allem den Marktanteil in Schwellenländern, wie Indien und China, steigern. Daher würde es ein brandneues Gehäuse und ein 5-Zoll Display erhalten. Nach Informationen von Digitimes will Apple in der zweiten Jahreshälfte 2013 das Rollout starten.

Die Quellen von Digitimes beziehen sich bei ihren Aussagen auf den großen Erfolg des iPad mini, besonders in China und anderen Schwellenländern. Die Absatzzahlen seien demnach besonders hoch, sodass dies den kalifornischen iPhone-Hersteller möglicherweise dazu motiviert, auch ein Billig-iPhone herauszubringen.

08-iphone5s

Das renommierte Wall Street Journal berichtet derweil ebenfalls davon, dass wir ein günstigeres iPhone mit größerem Bildschirm für Ende 2013 erwarten können. Apple habe ein solches iPhone seit mehreren Jahren erforscht und würde in diesem Jahr den finalen Schritt der Veröffentlichung wagen.

Einer der Informanten vom WSJ geht davon aus, dass das Billig-iPhone dem iPhone ähnlich sehen könnte, allerdings würde es ein anderes, weniger teures Gehäuse besitzen. Während das aktuelle iPhone 5 eine Aluminium-Rückseite besitzt, könnte das Billig-iPhone ein Backplate aus Polycarbonat-Plastik erhalten.

Die technischen Daten dürften denen des iPhone 5 ebenfalls nicht nachstehen, da viele Komponenten gleich bzw. aus älteren iPhone-Modellen „recycled“ werden könnten. Trotzdem ist dieser Plan noch nicht fest und könnte laut den Quellen des WSJ jederzeit abgebrochen werden.

iPhone_5_vs_iPhone_4S_comparison

Und schließlich brachte Bloomberg noch einen Artikel heraus, in dem erstmals über mögliche Preise für das Billig-iPhone spekuliert wird.

Apple arbeite folglich schon seit mindestens Februar 2011 an einem solchen Projekt und wäge Preise zwischen 99 Dollar und 149 Dollar ab. Als Release-Datum wird auch hier „Late 2013“, also die zweite Jahreshälfte bzw. Ende 2013 genannt. Der Konzern habe laut Quellen von Bloomberg sogar schon mit einem der Top US-Netzbetreiber über seine Pläne, ein billigeres iPhone herauszubringen, gesprochen.

Fakt ist, dass es sich um einen Strategiewechsel des Unternehmens handeln würde, wenn man nun vom aktuellen Verfahren Abstand nimmt, in dem ältere Generationen eines Gerätes zu einem billigeren Preis verkauft werden, sobald ein neues Gerät auf den Markt kommt. So geschehen beim iPhone 5, wobei das iPhone 4S und iPhone 4 weiter erhältlich sind.

Schon öfter haben wir Gerüchte gehört, dass Apple ein Billig-iPhone plant. Es gab in letzter Zeit immer wieder Spekulationen, welche nun fast schon ihren Höhepunkt erreichen.

Eure Meinung zu dem Thema?

Das könnte dir auch gefallen: