Spannende Randthemen

Google stellt Chromebook Pixel vor: 2560×1700 Pixel Touchscreen, Intel Core i5, 64GB Speicher

WERBUNG

Am gestrigen Abend stellte Google sein Notebook mit dem Namen Chromebook Pixel vor. Es handelt sich laut Google um ein direktes Konkurrenzprodukt zum Apple MacBook Pro mit Retina-Display.

Die Auflösung des vollständig berührungsempfindlichen Touchscreens beträgt 2560×1700 Pixel bei einer Diagonale von 12,85 Zoll. Damit spielt das Chromebook Pixel in der selben Liga, wie das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display (2560×1600 Pixel) und sein größerer Bruder mit 15 Zoll (2880×1880 Pixel). Der Bildschirm hat ein Seitenverhältnis von eher ungewöhnlichen 3:2 und eine Helligkeit von 400 cd/m². Die Oberfläche besteht aus robustem Gorilla Glas.

Als Prozessor werkelt ein Intel Core i5 Dual-Core, die Grafikkarte ist eine Intel HD 4000 Graphics und es gibt 4GB Arbeitsspeicher. Zusätzlich spendiert Google eine 720p Frontkamera, zwei USB 2.0 Ports, einen mini DisplayPort, einen kombinierten Kopfhörer- und Mikrofonanschluss und SD-Kartenslot. An kabellosen Technologien versteht das Chromebook Pixel WLAN, Bluetooth und optional LTE.

3_m

Die beiden verfügbaren Modelle sind einmal das Wi-Fi-Modell mit 32GB SSD-Speicher für 1299 Dollar und ein Wi-Fi+LTE-Modell mit 64GB SSD-Speicher für 1449 Dollar. Für die geringe Speicherkapazität hat sich Google deshalb entschieden, da die Nutzer ihre Daten in der Cloud ablegen sollen. Drei Jahre lang erhält man 1TB kostenlosen Speicher bei Google Drive.

Das Gerät wiegt 1,52 Kilogramm und äußerlich kommt eloxiertes Aluminium zum Einsatz. Das Design wirkt schlicht und ähnelt dem des MacBook Pro. Das Betriebssystem ist Chrome OS.

Ob das Google-Notebook überzeugen kann, wird sich zeigen. Vorerst wird es nur in den USA käuflich zu erwerben sein.

Das könnte dir auch gefallen: