iPad

WSJ: iPad mini 2 doch mit Retina-Display, in mehreren Farben?

Mit dem August ist die zweite Jahreshälfte 2013 nur noch 5 Monate lang und von Apple gab es in diesem Jahr wirklich erst sehr wenig Neues. Wir sahen Mac OS X 10.9, iOS 7 und ein neues MacBook Air mit Haswell-Prozessor auf der WWDC 2013. Doch was ist mit dem iPhone 5-Nachfolger iPhone 5S, dem mysteriösen iPhone 5C alias Plastik-iPhone, iPad mini mit Retina-Display, Retina MacBook Pro 2013, Mac mini, Mac Pro und vermutlich auch iMac 2013? All diese Geräte werden weiterhin erwartet. 

Nun gibt es neue Gerüchte zum iPad mini 2 vom Wall Street Journal, welche die Verwirrung um das Retina-Display komplettieren. Im Juni gab es zuletzt die Information, dass ein marginales iPad mini-Update ohne das Retina-Display in diesem Jahr kommt, möglicherweise nur mit verbessertem A6-Prozessor, und im nächsten Jahr, vermutlich März oder April, dann das iPad mini mit 2048×1536 Pixeln Auflösung kommt.

Jedenfalls will das WSJ jetzt erfahren haben, dass Apple’s Zulieferer sich auf die Massenproduktion für das nächste iPad mini vorbereiten, welches wohl einen hochauflösenden Bildschirm von Samsung enthalten soll. Neben Samsung sollen auch LG Display und Sharp die Displays liefern. Zusätzlich würde das Retina iPad mini mit verschiedenfarbigen Rückseiten angeboten. Dies passt zu ähnlichen Gerüchten, die das iPhone 5C betreffen.

In letzter Sekunde könnte sich, abschließend im Bericht erwähnt, – wie von Apple gewohnt – noch alles ändern. (via)

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.